49 ehemalige Studierende der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich waren der Einladung gefolgt, aus Anlaß des 125jährigen Bestehens dieser renommierten Hochschuleinrichtung zu Zukunftsfragen aus der Sicht ihres Tätigkeitsbereiches Stellung zu nehmen. Das Ergebnis dieser Festschrift kann sich sehen lassen: In mehrheitlich äußerst prägnanten Beiträgen, die nie mehr als zehn Seiten umfassen, werden gesellschaftliche und ökologische Auswirkungen von Wissenschaft und Technik erörtert, sowie Lösungsvorschläge erarbeitet.

Der Bogen der Themen reicht von grundsätzlichen Fragestellungen des Zusammenhangs von Philosophie, Wissenschaft und Bildung über die Zukunft der Technik bis hin zu aktuellen ökologischen ("Der Mensch im Umgang mit Ressourcen und Lebensraum") und sozialen Herausforderungen. Fragen der Risikogesellschaft und die Zukunftsrelevanz der Informatik kommen dabei ebenso zur Sprache wie die Verantwortung der Technikschaffenden in der Gesellschaft oder Perspektiven zukunftsfähiger Energiebewirtschaftung und Arbeitsorganisation.

Auffallend ist die sozial- bzw. geisteswissenschaftliche Anreicherung vieler Beiträge - sei es im historischen Exkurs des sich wandelnden Verhältnisses von Mensch, Technik, Wirtschaft und Natur, oder in der Thematisierung ethischer und demokratiepolitischer Fragestellungen.

Durchaus ambivalent ist die Konzentration auf die Herausforderungen im eigenen Land, die den Ausführungen einerseits eine wohltuende Konkretheit verleiht, andererseits aber zeitweise den globalen Blick, oder vielmehr die notwendige selbstkritische Hinterfragung des "nördlichen" Entwicklungsmodells im Kontext der globalen Probleme vermissen läßt. Dies schmälert jedoch keineswegs den Gebrauchswert dieser multidisziplinären Beiträgesammlung für Information und Diskussion.

H. H.

Die Zukunft beginnt im Kopf. Wissenschaft und Technik für die Gesellschaft von morgen. Hrsg. v. d. Gesellschaft Ehemaliger Studierender der Eidg. Technischen Hochschule Zürich. Zürich: vdf HochschulVerl., 1995.3625., DM / sFr 45,-/ öS 351,49