Betriebliches Umweltmanagement heißt nicht (nur) das Erfüllen von Umweltauflagen: Wer als Unternehmer in Umweltfragen "den Kopf im Sand behält, wird mit den Zähnen knirschen", ist ein Leitsatz dieses Buchs, das in sechs Kapiteln den Weg zur Einführung des Umweltmanagements in Unternehmen weisen soll. Zuerst werden die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, Ziele und Umsetzungsmöglichkeiten des betrieblichen Umweltmanagements erläutert. Etwa 30 Seiten nimmt dabei die Darstellung der ÖkoAudit-Verordnung der EU ein.

Darauf folgt ein Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Umweltmanagement in Österreich: Regelungen aus dem Gewerberecht, Abfallrecht, Wasserrecht und aus dem Umweltinformationsgesetz werden vorgestellt (nicht jedoch das Gesetz über die Umweltverträgl ich keitsprüfu ng). Je ein Kapitel ist den Problembereichen Abfall, Wasser, Luft und Energie gewidmet. Diese Teile sind von jeweils verschiedenen Autoren verfaßt und in vielerlei Hinsicht heterogen. Ihr Umfang schwankt zwischen unter 30 und fast 90 Seiten, verfahrenstechnische und naturwissenschaftliche Erläuterungen dominieren manche Kapitel (Wasser) und fehlen dafür in anderen (Energie), konkrete Beispiele von Unternehmen, die "erfolgreiches" Umweltmanagement betrieben haben, finden sich in großer Zahl (Energie) oder auch gar nicht (Luft).

Va. für österreichische Unternehmen wird in diesem Buch in komprimierter Form über wesentliche Fragen des betrieblichen Umweltschutzes informiert. Wenn wie hier Juristen, Chemiker, Bauingenieure, Betriebs- und Volkswirte zusammenwirken, ergibt sich ein vielschichtiges Bild. Diese Vielschichtigkeit schlägt sich u. a. in unterschiedlichen Fachjargons und Darstellungsformen nieder und stellt damit Anforderungen an die Leser.

W Sch. 

Umwelt und Unternehmen. Erfolgreiches Umweltmanagement. Strategien. Lösungen. Brunner, Paul H.... (Mitarb.) Wien: Signum-Verl, 7995. 432 S. (Signum Management) DM 76,-/sFr 73,-/öS 498,