In diesem Sammelband finden sich Beiträge einer gleichnamigen Tagung von Sozialwissenschaftlern, Ökonomen und Praktikern. So sind die Aufsätze sowohl theoretisch-wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit dem Thema als auch Berichte aus der betriebswirtschaftlichen Praxis. “Unternehmenskultur" ist einer der meistverwendeten Begriffe moderner Managementliteratur zugleich aber auch einer der unklarsten und empirisch am wenigsten gefestigten. Große Aktualität hat diese Diskussion durch die Erkenntnis in vielen Unternehmen erhalten, daß - um nachhaltig Produktivität und wirtschaftlichen Erfolg auf einem hohen Niveau halten zu können - zunehmend auf" weiche", partizipatorische Faktoren der Mitarbeiterorganisation gesetzt werden muß. Neue Marktanforderungen und ein verändertes Selbstverständnis der Mitarbeiter zwingen viele Unternehmen zum Umdenken in der Führung und lntegration der Beschäftigten. Beyer/Fehr haben in einem Forschungsprojekt zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen, Strukturen und Führungskonzepte untersucht. Als zentrales Ergebnis halten sie in diesem Band fest, daß jene Betriebe die Wandlungsprozesse der letzten Jahre am besten meistern konnten, die sich durch eine hohe Identifikation der Mitarbeiter mit den Unternehmenszielen, durch Zufriedenheit mit dem Führungsstil und durch wechselseitiges Vertrauen zwischen Leitung und Beschäftigten auszeichnen. Diese "Werte" nennen die Autoren Bausteine der Zukunftsorientierung". Diese Bausteine finden sich in den untersuchten Unternehmen in jeweils unterschiedlichen Ausprägungen und Kombinationen. Ulrike Saade trifft in ihrem Beitrag über Lean Management und alternative Ökonomie die überraschende und. verblüffend einfache Feststellung, daß alternative Ökonomie seit Anbeginn auf "Werte" wie Flexibilität, schlanke Strukturen etc. gesetzt hat, die die traditionelle Ökonomie erst in den letzten Jahren als Strategien zur wirtschaftlichen Krisenbewältigung erkannt hat. Doch ist auch das kein Patentrezept. Ein Beispiel dafür, wie alternative Unternehmensprojekte scheitern können, steuert Gisela Heinz bei. J. P.

Ökonomie der Werte oder Werte in der Ökonomie? Unternehmenskultur in genossenschaftlichen alternativen und traditionellen Betrieben. Hrsg. v. Hans G. Nutzinger Marburg: Metropolis-Verlag, 1996. 775 S.