"Überleben im Sahel" bietet zunächst einen Überblick über die geographische und sozialökonomische Situation einer Region, die durch wiederkehrende Dürrekatastrophen traurige Berühmtheit erlangt hat. Es wird gezeigt, welch fatale Folgen menschliches Handeln bzw. geringfügige Klimaschwankungen auf ein derart sensibles Ökosystem haben. "Angemessene Hilfe" für die Sahelzone ist, so der Herausgeber Klaus M. Leisinger, Leiter der Ciba-Geigy-Stiftung für Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern, nicht nur humanitäre Pflicht, sondern liegt auch in "unserem wohlverstandenen Eigeninteresse". Am Beispiel der landwirtschaftlichen Forschungsstation Cincanza in Mali wird konkret gezeigt, daß angepaßte Hilfsmaßnahmen erfolgreich sein können. Dort wird seit 12 Jahren die Züchtung von Hirsesorten und die Entwicklung verbesserter Anbaumethoden praktiziert. Von einem geplanten Entwicklungsprojekt im Norden Burkina Fasos berichtet der Lektor für Volkswirtschaftslehre, Josef Pöschl. Dort sollen in einem kleinen Betrieb robuste und leicht handhabbare landwirtschaftliche Maschinen mit dem Ziel produziert werden, daß sich Einheimische die Technik der Herstellung und Bedienung der Geräte aneignen. Der Autor untersucht die soziale und ökologische Verträglichkeit sowie die Rahmenbedingungen für handwerkliche Eigeninitiative in ländlichen Regionen Afrikas. Neben der Darstellung Burkina Fasos werden der afrikanische Projektpartner, die Genossenschaftsbewegung NAAM, vorgestellt und das Konzept der geplanten Metallverarbeitung in Courcy erörtert. Beide Projekte zeigen, daß durch die Verbindung von neuen und traditionellen Arbeitstechniken bzw. Anbaumethoden unter Einbeziehung der Bevölkerung zur langfristigen Sicherung der Nahrungsmittelversorgung Wesentliches beigetragen werden kann .. Erwähnenswert auch, daß das Autorenhonorar von "Überleben im Sahe!" für den Ankauf von Hirsemühlen für Frauen im Sahel verwendet wird. A.A.

Mit der Analyse der Nachhaltigkeit deutscher Entwicklungshilfe beschäftigt sich Stockmann, Reinhard: Die Nachhaltigkeit von Entwicklungsprojekten. Eine Methode zur Evaluierung am Beispiel von Berufsbildungsprojekten. Opladen: Westdt. Verl., 1992. 224 S.

 

 

Überleben im Sahel. Eine ökologische und entwicklungspolitische Herausforderung. Hrsg. v. Klaus M. Leisinger ... Basel (u. a.): Birkhäuser-Verl., 1992. 202 S., DM 39,80 / sFr 36,- / öS 310,40

Pöschl, Josef: Angepaßte Technologie für die afrikanische Landwirtschaft. Studie zu einem Mechanisierungsprojekt in Burkina Faso. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel, 1992. 151 S. (Wissen & Praxis; 40) DM 24,80 / sFr 21,- / öS 193,40