Allein die Liste der Referenten (Norbert Leser, Ernest Mandel, Günter Rohrmoser, Adam Schaff u.a.), der Gesprächspartner in den Podiumsgesprächen (Hans Czuma, Michael Fischer, Franz Horner, Elmar Waibl u.a.) sowie der Leiter der Podiumsgespräche vermittelt den Eindruck, dass das Spektrum dieser Veranstaltung keineswegs gering war, auch wenn einige Vertreter der Dritten Welt vermisst wurden. Was die Tiefe der einzelnen Beiträge anbelangt, so reicht die Bandweite von mehr oder weniger unverhüllten Glaubensbekenntnissen bis hin zu fundierten und interessanten Diskussionen und Ausführungen, die nicht zuletzt von den Teilnehmern kamen, die das marxistische Gedankengut nicht zur Gänze auf den Misthaufen der Geschichte geworfen haben wollten. Solide Geschichtskenntnisse, insbesondere der "marxistisch-leninistischen" Ideologie sind Voraussetzung gewinnbringender Lektüre. Marxismus Philosophie 

Das verspielte "Kapital'? Hrsg v. Hans Spatzenegger. Die marxistische Ideologie nach dem Scheitern des Realen Sozialismus. Referate und Diskussionen des 15. Salzburger Humanismusgesprächs vom 14.-16. Oktober 1990. Salzburg : Verlag Anton Pustet, 1991.271 S., DM 34,801 sFr 29,50 1 öS 248