Sollten Sie, werte Mitt-Fünfzigerin, daran denken, Ihre umweltgestressten Gesichtsfalten einer schönheitschirurgischen Glättung zu unterziehen, sei Ihnen verraten, dass Sie Gefahr laufen, den rasenden Zug der Zeit zu verpassen: Die jugendlichen Alten - trotz individueller und alternativer Ausbrüche vom Stress der ,,99 Leben" geplagt -liegen selbst mit Grübchen jenseits der Jahrtausendwende im Trend. Der wehrhafte Verbraucher hat, von Kindern und Enkeln inspiriert, die Umwelt in das von kleinen Genüssen strapazierte Herz geschlossen. Mit umfassenden, wahrheitsgemäßen (Bildschirm-)Informationen und elektronischen Hausgeistern bestens versorgt, ist er zum kritischen Klienten des 21. Jahrhunderts gereift. Eingesponnen ins private Idyll isolierten Vergnügens, lässt er die Objekte täglicher Begierde maßgefertigt und verpackungsarm frei Haus anliefern. Der Unternehmer ist zum Vertrauten, Freund und Helfer mutiert, der Tag und Nacht mit Rat und Tat zur Seite steht. In den Genuss sicherer Dividende kommen in erster Linie freilich nur jene, die es sich leisten können, die Dienste von „BrainReserve" in Anspruch zu nehmen. Faith Popcorn, die ebenso populäre wie erfolgreiche Leiterin des 1974 gegründeten Marketing-Unternehmens, listet insgesamt zehn Trends auf, mit deren Hilfe die von „Dezession" (= Rezession und Depression) geschüttelte Wirtschaft der USA auf Erfolgskurs zu bringen sein sollte. In wohldosierten, managergerechten Lektüreeinheiten - denn wer könnte zu viel, gar kritisch reflektierende Analyse goutieren -werden u.a. „Diskontinuitätsanalvse", "Trend-Auslese", "TrendAnpassung" und "Extremismus-Übung" als kreativitäts- und umsatzfördernde Praktiken skizziert. Zweierlei fällt an dieser erfolgsverheissenden ManagerRezeptur auf: Ökologisch abgefedert, nimmt die "Schöne, neue Welt" markante Strukturen an, auch wenn es nicht um umfassende Kontrolle des Individuums, sondern um Profit geht. Durch einzelne sozialkosmetische Maßnahmen oder" funktionale Lebensmittel" lässt sich das Image pflegen und Geld verdienen, die Zukunft aber kaum gewinnen. Walter Spielmann

Popcorn, Faith: Der Popcorn-Report. Trends für die Zukunft. München: Heyne, 1992.256 S., DM 34,-/ sFr 28,80/ öS 265,20