Dem Autor geht es in diesem Buch um die spezifische Betroffenheit der im Medien- und Kulturbereich tätigen Menschen. Dabei wird die Medienlandschaft 2000 von den Anfängen der Informationstechnik über den gegenwärtigen Stand und dessen Entwicklungsperspektiven bis zur Beschreibung neuer Technologien im Alltag und in der Berufswelt vorgestellt und beleuchtet. Laut Eurich, er lehrt Journalistik an der Universität Dortmund, ist eine "traditionelle Trennung in Informationsübertragungstechnik, elektronische Datenverarbeitung und Medientechnik (...) nicht mehr aufrechtzuhalten“. Er sieht das Neue der sogenannten neuen Technologien jenseits von Einzelanwendungen und -folgen, somit im Zusammenschließen unterschiedlicher Entwicklungsstränge zu einer technischen Superstruktur, die er als Telematik oder auch Konverganz-Technologie bezeichnet. Von dieser Entwicklung ist jedermann betroffen, wirkt sie sich doch auf alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereiche aus. Strukturveränderungen sind heute schon sichtbar bei Rationalisierungsprozessen in der Industrie, im Dienstleistungssektor, am Arbeitsplatz und in Privathaushalten sowie im individuellen Persönlichkeiten- und kollektiven Arbeitnehmerschutzgesetz nachzuweisen. Ausführlich kommt der Verfasser auf die medienrechtlichen und medienpolitischen Rahmenbedingungen der neuen Technologien zu sprechen. Im Zentrum stehen dabei die Auswirkungen in den Bereichen Druckindustrie, Papierverarbeitung und Journalismus, wobei hier 'insbesondere auf Video, Computer-Graphik, Film, Musik und Schriftkultur eingegangen wird. Kritisch setzt sich Eurich vor allem auch mit den wirtschaftspolitischen Folgeerscheinungen der Kommunikationstechnologie auseinander, die er am Beispiel des Bertelsmann-Unternehmens vom Kleinstverlag zum Software-Giganten skizziert. Resümierend sieht der Autor nicht nur vorbehaltloses Einverständnis mit der absehbaren Entwicklung: "Die Auseinandersetzung mit den neuen Technologien ist, gleich von welcher Seite wir es betrachten, Kulturkampf im engsten und zugleich weitesten Sinne des Wortes."

Eurich, Claus: Computer, neue Medien und Kultur. Informationstechnologien in den publizistischen und künstlerischen Berufen. Hamburg: VSA, 1988,178 S.