Die Direktoren zweier Tourismusforschungsinstitute legen den ersten Band eines wohl auf jährliches Erscheinen konzipierten "Welttourismusberichts" vor. Der erste Teil, "Indikatoren", enthält Daten über Touristenankünfte und -anmeldungen, gegliedert nach Welt Insgesamt / 6 größere Regionen / 33 ausgewählte Länder. Die Reise- und Tourismusindustrie ist heute die größte Branche der Welt. Sie beschäftigt über 100 Millionen Menschen und erzielt einen Umsatz von 2 2 Billionen $ (= 5,5% des globalen Bruttosozialprodukts). In einem zweiten Teil, "Trends und Prognosen", werden folgende Daten dargestellt: Tourismusprognosen für die 90er Jahre (jährliche Wachstumsraten von 4 % werden erwartet; die weltweite Zahl an Hotelzimmern soll von 10,5 auf 18,4 Millionen steigen); Hochrechnungen der weltweiten Ankünfte (prognostizierte Steigerung von 463 Millionen 1992 auf 666 Millionen im Jahr 2000); Tourismus und die Umwelt (von Joseph F.Coates); Welttourismusmodellsimulationen für Deutschland; Luftverkehrsprognosen (die Passagierzahlen sollen während der nächsten 15 Jahre um 5,7 % pro Jahr anwachsen); Trends der Kreuzfahrten (die Reedereien freuten sich im letzten Jahrzehnt über fast 11 % jährliche Zuwachsraten); Behindertentourismus, der wachsende Kongress- und Messetourismus der Teilzeit-Ferienimmobilien-Markt, der Seniorentourismus, der Jugendtourismus und der Geschäftstourismus (51 % der Flugreisen von US-Amerikanern 1990 waren geschäftlicher Art). Ein dritter Teil des Buchs beschäftigt sich mit Aufgaben für eine globale Tourismuspolitik in den 90er Jahren. Zentrale Bedeutung wird der Umweltfrage zukommen ("der grüne Tourismus ist da"), die Grenzen der touristischen Erschließung werden Beachtung fordern (wobei die "nachhaltige Entwicklung" und der "sanfte Tourismus" die neuen Paradigmen sein werden). Ferner wird hingewiesen auf die "paradoxe Situation, dass kulturelle Vielfalt inmitten eines Ozeans an Gleichförmigkeit gedeiht; und schließlich werden die wachsenden Gesundheits- und Sicherheitsfragen als ernstliche Tourismushindernisse anzugehen sowie die gesetzlichen Rechte der Touristen präventivjuristisch zu regeln sein. W R.

World Travel and Tourism Review: Indicators, Trends and Forecasts. Val. 1 (1991) (Welttourismusbericht: Indikatoren, Trends und Prognosen. Band 1, 1991). Ed. by Donald E. Hawkins and J. R. Brent Ritchie. Wallingford/GB: C.A.B. International 1991. 243 S, US$ 170