Der von der deutschen Gewerkschaft für öffentliche Dienste, Transporte und Verkehr herausgegebene Band präsentiert Grundsatzdebatten und konkrete zukunftsweisende Initiativen zur Reform öffentlicher Dienste. Vor dem Hintergrund der Kritik an der staatlichen Organisation öffentlicher Dienstleistungen wird die Frage nach einem neuen umwelt-, sozialverträglichen und leistungsfähigeren Kooperationsmuster zwischen   Staat und Gesellschaft gestellt. Der Band präsentiert eine Reihe von Reforminitiativen (Gestaltungsprojekte) in den Bereichen Umweltschutz (Nahverkehr, Energie, Wasser, Abfall), Gesundheit und Verwaltung. Wohltuend überwindet der Beitrag von Frieder Naschold (WZB) ideologisch festgefahrene Positionen in der" Staat versus Markt" -Debatte: Der Gegensatz sei falsch und irreführend, denn in der Organisation öffentlicher Dienstleistungen (Bildung, Gesundheit, Soziales, Vekehr usw.) werde vorwiegend gemischtwirtschaftlich vorgegangen. Zukünftig geht es um die bedarfs- und problemorientierte Kombination verschiedener "Steuerungsprinzipien " (staatlich, privatwirtschaftlich, verbandlich, gemeinschaftlich). Gewerkschaft Sozialstaat

Im Wettstreit der Ideen: Reform des Sozialstaats. Hrsg. v. Monika Wulf-Mathies. Köln: Bund-Verl., 1991. 282 S. (Zukunft durch öffentliche Dienste; 1), DM 19,80/ sFr 16,80/ öS 154,40