Die "Sonnenbrille" der Erde - die schützende Ozonschicht unserer Atmosphäre - bekommt immer mehr Löcher. Beobachtete man zunächst nur das Ozonloch über der Antarktis, so wird jetzt auch die Abnahme der Ozonschicht rund um den Globus registriert. Über die Gründe des Rückgangs ist man sich weitgehend einig. Neben dem elf jährigen Zyklus der Sonnenaktivität sind es die anthropogen verursachten Störungen. "Weltweit werden schätzungsweise rund 1 Mio. t Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW) produziert."

Die Treibgase können in den oberen Schichten der Atmosphäre mit dem Ozon reagieren und es zerstören. Durch die immer dünnere Ozonschicht gelangt mehr kurzweilige, ultraviolette Strahlung zum Erdboden. Dies erklärt die starke Zunahme von Hautkrebs. Die Funktion des Ozon als globaler Klimafaktor wird ebenfalls stark beeinträchtigt.

Die Enquete-Kommission "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosphäre" kommt in ihrem Zwischenbericht zur Erkenntnis, "daß die im Montrealer Protokoll von 25 Unterzeichnerstaaten beschlossenen Maßnahmen zur Reduzierung der produzierten FCKW-Mengen völlig unzureichend sind". Es wird deshalb eine drastische Reduzierung und eine Kennzeichnungspflicht für FCKW-freie Produkte vorgeschlagen. Schwierigkeiten ergeben sich nach wie vor bei der Kontrolle und der genauen Kenntnis der Firmenproduktion.

Eine Kommission folgt der nächsten. Die Ergebnisse sind lange vorher der Wissenschaft bekannt (vgl. dazu PZ 1/ 88*49). Auch in Montreal konnten sich die EG-Länder nicht auf ein Verbot von FCKW einigen. 1978 wurde die Verwendung von FCKW in den USA, Kanada, Norwegen und Schweden verboten. Die ersten US-Konzerne bemühen sich bereits um Alternativmethoden. Besonders gefährliche Produkte wie Halone (zur Füllung von Feuerlöschern) werden vom Markt genommen. Das Kühlmittel Freon wird in einem bereits entwickelten Kühlschrank durch normalen Wasserstoff ersetzt. Von derartigen Innovationen hört man hierzulande noch wenig. Wann wird die Politik so reagieren, daß den Worten Taten folgen?

Hofmann, Rainer. Die Ozonschicht schwindet weiter. Enquete-Kommission fordert mehr Kooperation der Industrie. In: VDI nachrichten. 1988, Nr. 31 v. 5. 8., S. 3

Kubitschek, Jochen: Alternative Techniken ersetzen den Ozonkiller Freon. Kühlschrank-Prototyp läuft bereits mit Wasserstoff. In: Frankfurter Rundschau. 1988, Nr. 163 v. 16. 7., S.9