Innerhalb der Frauenbewegung verstärkt sich in den vergangenen Jahren weltweit di~ Diskussion und der Kampf gegen die Gentechnologie. Sie wird von den meisten Frauen nicht als Befreiung von der Festlegung auf die Reproduktion, sondern als endgültige Enteignung des weiblichen Körpers gesehen. Der Band versammelt die meisten Kongreßbeiträge und gibt die verabschiedeten Resolutionen wieder. Interessant ist, daß die Problematik in ihrer weltweiten Dimension diskutiert wird· und vor allem die Situation in Ländern wie Indien -wo es durch die frühzeitige Geschlechtsbestimmung zu einem „Femizid“ (Tötung der weiblichen Föten) kommt - Afrika und Lateinamerika einbezogen wird. Dazu trägt sicherlich die internationale Frauenorganisation FINNRAGE bei. die Informationen über Gentechnologien sammelt und veröffentlicht. Die bekannte amerikanische Journalistin Gena Corea beschäftigt sich in ihrem Beitrag mit der angelaufenen Industrialisierung der Reproduktion: Es gibt Firmen, die Embryonen aus Frauen herausspülen, u~ sie in andere einzusetzen, Ketten von ln-vitro-Fertilitäts-Kliniken und Firmen, die den Verkauf von Leihmüttern anbieten. Auch Renate D. Klein untersucht die kommerziellen Überlegungen bei der Rationalisierung der Reproduktion, die so weit gehen, daß ein. australischer Arzt vorschlägt, gehirntote Frauen als Leihmutter für Embryonen und Organbanken einzusetzen. Einige Beiträge befassen sich auch mit der Geschichte der Fortpflanzung und den eugenischen bevölkerungs-politischen Ideen, die seit der Jahrhundertwende blühen und im Nationalsozialismus am grauenvollsten exekutiert wurden. Einig sind sich die Autorinnen darüber daß der Kampf der Frauen gegen Gen- und Reproduktionstechnologien verstärkt werden muß und Frauen Widerstand leisten müssen, wenn sie als Geschlecht nicht überflüssig werden wollen. Die teilweise etwas zu knappen Beiträge geben einen wichtigen Einblick in das Thema, wenn auch manches bereits bekannt ist, wiederholt und an anderer Stelle ausführlicher dargestellt wird.

Frauen gegen Gen- und Reproduktionstechnologien. Beiträge vom 2. bundesweiten Kongreß Frankfurt, 28. -30. 10. 1988. Hrsg. v. Paula Bradish, München: Frauenoffensive, 1989. 295 S.

 

Weiterführender Literaturhinweise: Katz Rothman, Barbara: Schwangerschaft auf Abruf. Marburg: Metropolis-Verl., 1989. 278 S.