Vielerorts erhitzt die Diskussion um bestehende oder geplante Müllverbrennungsanlagen die Gemüter der Bevölkerung. Die Problematik solcher Anlagen ist vielschichtig und trotz großer Mühe der Betreiber nicht mehr zu verleugnen. Eine Autorengruppe aus Augsburg hat hier nun - aus eigener Betroffenheit - mit Unterstützung von Bürgerinitiativen und dem Direktor der Abteilung Toxikologie der Universität Kiel die wichtigsten Argumente gegen Müllverbrennungsanlagen zusammengetragen. Schon der Titel der Broschüre "Gift übers Land" weist auf den Schwerpunkt der Argumentation, den Schadstoffausstoß hin. Es geht u.a. um Dioxine, Furane, Schwermetalle, die allgegenwärtigen Übeltäter, und ihre Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Zur Sprache kommen auch Kritik an den Grenzwertbestimmungen, die CO2-Anreicherung in der Atmosphäre sowie Probleme der Reststoffdeponierung. Demgegenüber stehen verschiedene alternative Müllkonzepte und natürlich immer wieder die Müllvermeidung. Im Anhang findet man einen Überblick über die wichtigsten Luftschadstoffe neben Auszügen aus dem Abfallbeseitigungsgesetz und eine Liste von Bürgerinitiativen, die mit der Thematik befaßt sind. Wenngleich die einzelnen Argumente manchmal etwas oberflächlich abgehandelt werden, so gibt diese Zusammenstellung dem Laien doch einen guten Über~ blick zu diesem Thema. Konkrete Vorschläge, wie das heikle Problem der Abfallbeseitigung in einem umfassend demokratischen Entscheidungsverfahren gelöst werden kann, bietet: Hauber, Günter: Abfall - Ingenieur - Bürger. Gemeinsam das Müllproblem lösen. Karlsruhe: Müller, 1989. 153 S. (Umwelt aktuell, 20) Rechtsgrundlagen für die Erfassung und Behandlung von Altpapieren, Analyse- und Beurteilungsmethoden sowie technische Sicherungs- und Sanierungsmöglichkeiten vermittelt das Buch: Altlasten. Altdeponien - Kontaminierte Standorte. Von Heinz Kenne ... Ehningen: expert-Verl., 1989. 192 S. (Kontakt & Studium; 269)

Gift übers Land. 77 Argumente gegen die Müllverbrennung. Autorengruppe Yorckstraße 42. Augsburg: AV-Verl., 1989. 139 S.