"Aids - die Volksseuche von morgen?" ist der erste Band eines Medienlehrganges. Damit soll Lehrern die tägliche Unterrichtsarbeit erleichtert werden. Dem Lehrenden wird dabei die Kompetenz und Flexibilität zur Gestaltung des Unterrichts überlassen, der nicht auf ein bestimmtes Medium fixiert werden soll.

Das Angebot enthält Folien, Informationstexte, Zeitungsausschnitte, Quellenangaben, Fotos, Grafiken, Kopiervorlagen und Arbeitsanweisungen. Das methodisch und didaktisch ausgezeichnet aufbereitete Material umfaßt Themenbereiche wie Aufbau und Wirkungsweise des Immunsystems, Aufbau des Virus, Weg der Kranken in die Einsamkeit, von Kranken, Informationen zur Epidemiologie und Gesetzeslage, ethische Aspekte sowie Möglichkeiten der Prävention, Impfstoffe und Medikamente. Im Anhang finden sich Hinweise zur Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung.

Der Lehrgang kann und soll durch die Initiative der Lehrenden ergänzt und so zu einem Handbuch mit eigenen Ideen, Erfahrungen und Vorschlägen werden. Geplant ist außerdem, den Lehrgang durch Beilagen von Dias, Magnethaftern und Tonbandkassetten sowie durch zusätzliche Videofilme zu einem Medienverbund-System aufzubauen

Weitere Informationen und Medienpakete zum Thema:

Aids - Erworbene Immunmangelsyndrom, Diaserie. Offenbach: Jünger, 1988.

40 Dias mit dem inhaltlichen Schwerpunkt: Aussehen und Wirkungsweise des Virus, Krankheitssymptome und die Darstellung von Testverfahren. In einem Begleitheft gibt es zu jedem Bild eine Beschreibung.


Eine ausführliche Darstellung der medizinischen und biologischen Grundlagen der Aids-Erkrankung enthält der Studienbrief Aids. Erworbenes Immunmangelsyndrom. Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen. 1987 (3. Aufl.). 152 S.

Didaktisch strukturierte Beiträge beschäftigen sich mit den virologischen und immunologischen Voraussetzungen sowie Ausarbeitungen und Vorschlägen zu psychosozialen, ethischen und rechtlichen Aspekten der Krankheit.

Weiglhofer, Hubert; Werner, Horst: Unterrichtsthema Aids. Salzburg: Höfle, 1988. DM 359,- / sfr 304,30 / öS 2.800,-