Das Wasser mit Leben zusammenhängt, erzählen schon die alten Mythen. Wie sehr, das wird uns heute angesichts der vielfältigen Belastungen bewusst, die das Wasser und damit uns selbst "gefährden. Ausgehend von einem kurzen philosophischen Überblick, will dieses Buch eine Gesamtsicht bieten. Eingangs werden der natürliche Kreislauf des Wassers, die Rohwasserarten und die Wasserbilanz der BRD beschrieben. Es folgt eine ebenso detaillierte wie übersichtliche Darstellung der politischen und rechtlichen Situation zur Trinkwasserversorgung. Ein gewichtiger Teil erörtet die Inhaltsstoffe des Wassers: Mengen und Spurenelemente, anorganische und organische Substanzen, Belastungen durch die Chemie und die Mikrobiologie.  Von der daraus folgenden Notwendigkeit, den Verfahren und Grenzen der Trinkwasseraufbereitung handelt ein weiterer Abschnitt, ehe zwei praktische Exkurse Testergebnisse marktgängiger Wasserfilter und Mineralwasser vermitteln. Fazit und Forderungskatalog nehmen Industrie, Landwirtschaft und Politik in die Pflicht und informieren den Verbraucher über vielfältige Möglichkeiten, seinen Einfluss geltend zu machen. Dass Wasser nicht nur für Öko- und Biologen von lnteresse ist, zeigen die eingestreuten Beispiele aus Literatur, Musik und Bildender Kunst. Insgesamt ein Beispiel verantwortungsbewusster Wissenschaft, engagiert, gut zu lesen und Anregung zum Handeln. 

Das Wasser-Buch. Trinkwasser und Gesundheit. Hrsg. v. Katalyse e. V, Inst. für angewandte Umweltforschung. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1990. 2585., DM 28,- / sFr 24,80 / öS 218,40