Im Rahmen einer in das Jahr 1991 zurückreichenden Kooperation mit der UNESCO, die mit dem ambitionierten Projekt “Futuresco" eine Datenbank zu der in ihren Tätigkeitsbereichen relevanten zukunftsorientierten Literatur aufbaut, um vor allem Entscheidungsträgern in der Dritten Welt konkrete Handlungsoptionen an die Hand zu geben, haben meine Kollegen Alfred Auer und Hans Holzinger die hier angezeigte Literaturübersicht erstellt Weit davon entfernt einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben - was weder möglich noch aufgrund der vom Auftraggeber vorgegebenen Rahmenbedingungen anzustreben war -, gibt dieser Bericht mit seinen insgesamt 224 Literaturnachweisen einen Hinweis auf die Fülle und Ambivalenz der aktuellen Diskussion um die Entwicklung der neuen Kommunikationstechnologien (NKT). Von der These ausgehend, daß "das öffentliche Sprechen über neue Medien zugleich Reflexion und Motor der Entwicklung ist", werden zunächst Handbücher, Übersichtsdarstellungen und Periodika benannt. Es folgen einige gewiß auch zur Diskussion Anlaß gebende Definitionen zu zentralen Termini (NKT, Neue Medien, Multimedia), ehe überwiegend kursorisch Entwicklungen und Auswirkungen der NKT in nicht weniger als 13 Praxisfeldern umrissen werden. Die Themenbereiche reichen dabei von Prognosen der Trendforschung über Aspekte der Marktentwicklung und Nutzerakzeptanz, NKT als Wirtschaftsfaktor. Telearbeit und Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt über Aspekte wie Verkehrsvermeidung, (Unterhaltung im) Cyberspace sowie Wissensvermittlung und Lernen in der Informationsgesellschaft bis hin zu dem (etwas ausführlichen, von Werner Riemer beigesteuerten) Abschnitt über den aktuellen Diskurs in und um Kunst und Kultur in den Neuen Medien, wobei spartenübergreifende Aspekte (u.a. Möglichkeiten der Intensivierung bildhaften Denkens im kreativen Prozeß) ebenso angesprochen werden wie Folgewirkungen der NKT auf einzelne Kunstbereiche (Musik(video)' Film) und die Problematik des Copyrights. Literaturhinweisen auf die umfassende Diskussion der Materie in Bezug auf Rüstung, Medizin und Demokratieentwicklung schließen sich Überlegungen zur Stimulierung bzw. Regulierung des Informationstransfers an, ehe, in einem dritten Abschnitt, Beiträge zur Frage Globalisierung versus Fragmentierung des Wissens angeführt sind. Mit dem zusammenfassenden Hinweis auf Aspekte der weiteren Technikgestaltung und Empfehlungen zum Umgang mit NKT (Stichworte hier sind u. a. Entschleunigung, Recht auf kommunikative Privatheit) schließt die Synopse. W Sp.

Auer, Alfred; Holzinger, Hans: Zur Zukunft der Informations- und Kommunikationstechnologien. Eine Synopse über deutschsprachige Literatur von 1990-1995. Unter Mitarbeit v. Werner Riemer Salzburg: Int. Bibliothek f. Zukunfts fragen, 1995. 30 S., DM/sFr 20,-/öS 140