Was ist zu tun, wenn plötzlich in der Nähe ein Atomkraftwerk, eine Müllverbrennungsanlage, eine Fabrik oder eine Straße gebaut werden soll? Auf Fragen dieser Art gibt das Buch detailliert Antwort. Tatsächlich besteht eine Vielfalt von Möglichkeiten, Bürgerinteressen durchzusetzen. Dies beginnt bei dem Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren, und neuerdings auch bei der Umweltverträglichkeitsprüfung. Ausführlich behandelt wird der Anspruch auf Akteneinsicht. Weist Bürgerbeteiligung rechtswidrige Zustände nach, so können Anträge auf ein bestimmtes Handeln der Behörde gestellt, eine Fachaufsichts- oder eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingebracht und Gemeinden beeinflusst werden. Da die Interessen am leichtesten im Verbund erreicht werden, ist der Finanzierung und Organisationsform sowie der Verteilung des finanziellen Risikos der Bürgerinitiative gesondertes Augenmerk geschenkt. Schließlich wird auf die Besonderheiten in umweltrechtlichen Verfahren (Bauleitplanung, Abfall-, Wasser- und Naturschutzrecht, Flurbereinigung, militärische Tätigkeiten) eingegangen. Ein wertvoller Beitrag zur verstärkten Einflussnahme in politisches Geschehen. Bürgerbeteiligung , Umweltschutz

Deine Umwelt - Dein Reich. Wie können Bürgerinnen und Bürger sich wehren? Hrsg. v. Institut f. Umweltrecht (Bremen). Drescher, Doris (Red.) Frankfurt/M. Fischer, 1991. 190 S. (fischer alternativ; 4132) DM 16,801sFr 14,20 löS 131