Dem Basler Regio Forum geht es um das Gespräch, um ~ die Gestaltung der Zukunft im begrenzten Umkreis unserer Handlungsmöglichkeiten. Als Grundlage für dieses Symposium wurden die drei hier vorliegenden Szenarien über unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt Basel und ihrer Region erarbeitet. Entstanden sind sie in kritischer Diskussion, in Workshops, Seminaren und aus Werkstattberichten. Geht es auch primär um die Region Basel, so treffen doch viele der Aussagen auf die Industriegesellschaft im Allgemeinen zu. Alle drei Szenarien sind zeitlich kurz nach der Jahrtausendwende angesiedelt Die Frage, wie wir morgen leben und arbeiten wollen, steht jeweils im Mittelpunkt. Sie schildern den Umgang mit modernen Risiken und verschiedene Facetten bewußter Zukunftsgestaltung. Der fiktiv erzählende Stil erleichtert die Vorstellung und regt zugleich unsere Phantasie an, was durch den Verzicht auf das übliche Zitieren in wissenschaftlichen Texten noch unterstützt wird. Die Szenarien wollen zu aktivem Handeln anregen. "Man kann (...) nicht dauernd betroffen sein: Es kommt der Zeitpunkt, wo jeder aufgerufen ist (...), konstruktiv mitzuhelfen, die anstehenden Probleme zu bewältigen." Gerade deshalb sind auch keine optimistisch-paradiesischen Zukünfte zu erwarten. Dem ersten Szenario "Die Große Ruhe" liegt die Annahme zugrunde, daß alles so weite läuft wie bisher. "Der kleine Aufbruch" geht davon aus, daß der Dialog zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen in Gang kommt, Probleme zielbewußter angegangen werden, und sich eine Ethik durchsetzt, die das Leiden der Kreatur mitberücksichtigt. Im dritten Szenario" Ein anderer Einstieg" führt der Dialog bereits zu konsensfähigen Vorhaben, wobei institutionelle Lösungen gesucht werden und eine ganzheitliche Ethik unser Denken und Handeln prägt.  Insgesamt ein bemerkenswerter Beitrag zur Bewußtseinsbildung, der uns in die Lage versetzen kann, "heute so zu handeln, daß wir es morgen nicht bereuen müssen ".

Arras, Hartmut E.; Bierter Willy: Welche Zukunft wollen wir? Drei Szenarien im Gespräch. Ein Beitrag des "Basler Regio Forum". Basel: Merian-Verlag 1989. 268 S.,