Mit diesem Buch wird erstmals der Versuch unternommen, die überregionalen Zusammenschlüsse von Selbsthilfegruppen und Initiativen mit sozial-kulturellen und ökologischen Aufgaben zu dokumentieren. Die Zahl der Einzelgruppen wird in der BR Deutschland mittlerweile auf rund 40.000 geschätzt, auch gibt es bereits eine Menge Literatur über' die Erscheinungsformen von Selbsthilfe, nicht aber über die Dachstrukturen, die Selbsthilfe- und Initiativgruppen aus sich heraus entwickelt haben. An die 200 Dachverbände im Selbsthilfebereich werden hier vorgestellt. Zur einen Hälfte in ausführlichen Berichten, zur anderen in Form von Kontaktadressen, über die spezielle Informationen abgerufen werden können. So ist ein Handbuch über bundesweite Selbsthilfe-Netze entstanden. Es ist sowohl für den praktischen Gebrauch wie für den sozialwissenschaftlichen Bereich von Interesse. Das Aufzeigen von Verknüpfungspunkten, die ein Anknüpfen ermöglichen, und nicht das Festigen des Überbaus wird als Anspruch des Herausgebers, der Stiftung DIE MITARBEIT, genannt. Nach den Ausführungen über den Stellenwert von Selbsthilfegruppen folgt eine Auflistung, die sich in die Bereiche Leben und Soziales, Gesundheit, Umwelt und Lebenswelt, Bildung, Soziokultur und Freizeit sowie Politik gliedert. Den sozialpolitischen Stellenwert von Selbsthilfe-Initiativen im Rahmen gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen schildert der Band: Zurück in die Zukunft. Hrsg. Selbsthilfezentrum München. München: Profil Verl., 1988.228 S. Selbsthilfe in den Bereichen Gesundheitswesen, Altenversorgung, Aspekte der internen Organisation sind einige der behandelten Themen.

Krebs, Hartmut: Selbsthilfe Netze. Über 200 Zusammenschlüsse von Selbsthilfe- und Initiativgruppen. Essen: Klartext, 1988.289 S.