Gerade in Erwartung eines Urlaubs im Schatten der Palmen passt »der Mensch als Opfer wütender Naturgewalten« nicht in unsere Pläne. Doch unversehens müssen wir erkennen, dass nicht irgendwer für die Bändigung der Umwelt zuständig sein wird, sondern jeder einzelne für das Geschehen(e) mitverantwortlich ist. Tatsächlich ist jeder von uns ein Glied in dieser (verhängnisvollen) Kausalkette elementarer Naturgewalten. Für Tiedemann ist es nicht damit getan, sich der Verantwortung durch Überweisung eines Alibi-Betrages auf ein Katastrophenkonto zu entledigen und auf diese Weise das Gewissen wohlfeil zu beruhigen.

Teidemann, Heinrich von: Katastrophenalarm. Rache der Natur. In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt. 1987, Nr. 30 v. 26.7., S. 2