So titelte „Die Zeit“ Anfang 2011 in einem Beitrag über  die Schwierigkeiten von Prognosen. Ulrich Schnabel gibt darin nicht ganz ernst gemeinte Voraussichten zum Besten, „die völlig Neues vorhersehen, unerwartete Ereignisse also, die das Zeug haben, den Lauf der Weltgeschichte zu verändern“. Dabei erinnert er an Nassim Nicholas Taleb, der solche Ereignisse „Schwarze Schwäne“ nannte. Die besten Beispiele dafür waren die weltweite Finanzkrise, die Terroranschläge vom 11. September 2001, die gegenwärtig stattfindenden Umbrüche im arabischen Raum und nicht zuletzt die Erfindung des World Wide Web. Zukunftsforscher wie Karlheinz Steinmüller sprechen von so genannten Wildcards, „weil solche Ereignisse wie Joker in einem Kartenspiel den gewohnten Gang der Dinge auf den Kopf stellen“. Die EU-Kommission unterhält inzwischen eine Art Frühwarnsystem für solche Wildcards. „In ihrem iKnow-Programm“, so der Autor, „gehen Futurologen, Wissenschaftler und Science-Fiction-Autoren gemeinsam auf die Suche nach ‘überraschenden und unerwarteten Ereignissen mit geringer Eintrittswahrscheinlichkeit, aber großen Auswirkungen’.“ Die Rede ist von knapp 400 solcher Joker-Ereignisse, die Visionäre schon in einer Datenbank aufgelistet haben. Schnabel gibt anschließend sechseinhalb Szenarien wieder, „die in der Blue-Sky-Werkstatt des Ressorts Wissen entstanden sind“. Darunter etwa die Prognose über einen überraschenden Wintereinbruch Ende 2011, der die Bundesbürger doch völlig überraschend trifft. Der Verkehr steht still und keiner hatte es kommen sehen. Weitere Prognosen sprechen von einem großen Erdbeben in Instanbul, ein brasilianisches Gericht hatte in einem „Haftprüfungsverfahren“ einen malenden Schimpansen freigesprochen, denn Menschenaffen, so argumentieren die Richter, kämen elementare Bürgerrechte zu. Schließlich sei noch der Fang eines EU-Bürgers am Chicagoer Flughafen O’Hare erwähnt, der allein durch die Mimik von einem Computersystem überführt wurde. Aufgefallen seien seine nervös angespannten Gesichtszüge. „Nach dem Fahndungserfolg wird in aller Welt über die Einführung dieser neuen Sicherheitstechnik nachgedacht.“

 

Ein durchaus mit Schmunzeln zu verfolgender Beitrag, was 2011 alles passieren könnte. A. A.

 

Schnabel, Ulrich: Ein Jahr voller Joker. In: Die Zeit v. 6.1.2011, nachzulesen sind die skurilen Prognosen auf www.zeit.de/2011/02/Wissen-Prognosen.