Zur Vorbereitung des im Juli 1990 von der Europäischen Kommission herausgegebenen "Grünbuchs über die städtische Umwelt" fanden mehrere Kongresse statt, darunter vom 24.-26. Jan. 1990 eine Europäische Fachtagung "Umwelt und Stadtentwicklung " in Bremen. Der vorliegende Band präsentiert die Referate und Workshops dieser Tagung und ergänzt sie erfreulicherweise durch einige andere wichtige Materialien wie Auszügen aus dem sehr skeptischen Schlussbericht der EG-Task Force "Umwelt und Binnenmarkt", Brüssel 1989, einem Papier des Deutschen Städtetags über „Stadtökoloqie" u.a. Der Kongress bewegte sich auf drei wesentlichen Feldern, die sich in den Hauptabschnitten des Buches spiegeln. Einmal stellte sich heraus, dass zwischen der europäischen, der nationalen und der kommunalen Ebene noch ganz erheblicher Dissens darüber besteht, wer wofür verantwortlich ist bzw. sein soll. Geradezu harmonische Einigkeit bestand (zweitens) demgegenüber über die Arten und Ursachen der ökologischen Probleme. In 8 Referaten wurden u.a. behandelt: die Luftverschmutzung, die Belastung der Grund- und Fließgewässer, der Abfall, der Verkehr, der Landschaftsverbrauch. Die Struktur unserer Produktion, der Funktionswandel der Städte und ein sektorales Politikverständnis Hand in Hand mit dem weitverbreiteten St. Florian-Prinzip werden dafür verantwortlich gemacht. Im dritten Teil geht es um konkrete Lösungsansätze. Es ist ermutigend, an wie vielen Orten schon durchaus effektive Maßnahmen realisiert sind. Als gemeinsame Grundzüge vieler Lösungen fallen einige wenige Prinzipien auf: Prävention ist besser als Reparatur, die Probleme müssen interdisziplinär und ganzheitlich angegangen werden, viele Fragen können am besten an   der Wurzel (beim Verursacher) bewältigt werden, die Einbeziehung der lokalen Öffentlichkeit ist oft ein wesentliches Movens. Insgesamt eine wichtige Dokumentation, an der niemand vorübergehen sollte, der sich über den Stand der Umweltdiskussion im Spannungsbogen zwischen Europa und seinen Städten orientieren will - und gleichzeitig ein Reader über zahlreiche Modelle, die der ehebaldigsten Nachahmung an möglichst vielen Orten wert wären. Raumordnung Stadtplanung: ökologische 

Stadt und Umwelt. Aspekte einer europäischen Stadtpolitik. DM 61,30/ Hrsg. v. Walter Marahrens ... Basel (u.a.): Birkhäuser,  1991.464 S. (Stadtforschung aktuell; 32) sFr 52,- / öS 478,40