Enzyklopädien und Universallexika sind noch nicht auf die Konsumationsebene unserer Tage herabgesunken, trotz aller Erkenntnis- und Ereignisinflation. In die Lücke zwischen repräsentativen Bücherwandfüllern und der Aktualität treten sinnvollerweise fachspezifische Nachschlagewerke, die rascher anpaßbar sind und vor allem auch tiefergehende Information bieten können. Den Sachzwang zur ständigen Anpassung und Überarbeitung führen wenige Sachbereiche so klar vor Augen wie jener der Umwelt und des damit implizierten Umweltschutzes. Die Neuauflage des Umweltlexikons ist stark erweitert worden. Von "Abbau" bis zu "Zytostatika" werden 2400 Stichworte in einer Weise erörtert, die zum Schmökern einlädt, mehr noch, auf Grund der vielen Querverweise fast schon dazu zwingt. Das vernetzt zweifellos auch einiges im Wissen der Leser und macht jedes Mal wieder deutlich, daß die Auswirkungen der Eingriffe in die Natur auch stärker vernetzt sein müssen, als sich mancher das vorstellt. Grafiken und Tabellen ergänzen den guten Überblick und verdichten die Information. Es werden aber nicht nur nackte Zahlen, statistische Daten oder Formeln vermittelt. Es wird auch Flagge gezeigt und Position bezogen, Engagement für den Schutz der Lebensgrundlagen ausgedrückt, es werden Orientierungen gegeben und Lösungsansätze vermittelt. Mag sein, daß dies eine zwangsläufige Folge ist, wenn man zusammenträgt, was alles nicht mit nachhaltiger Nutzung unseres Planeten vereinbar ist, wohltuend ist es allemal. Hilfreich sind auch die Angaben über weiterführende Literatur.   Für die österreichischen Benützerinnen bleiben nur einige kleine Wünsche offen, vor allem, wenn es um spezifische Angaben über die Größe von Schutzgebieten oder Schadstoffemissionen geht, damit läßt es sich aber leben. Es ist jedenfalls ein sehr nützliches, zuverlässiges Lexikon, das Sicherheit in Auseinandersetzungen bieten kann, aber auch ohne derartige Anlässe vielfältige Verwendung finden wird. Es eignet sich für alle Umweltbewegten, vom Aktivisten, Fachbeamten bis hin zum Lehrer. WH.  

Das Umweltlexikon. Hrsg. v. Katalyse e. V Köln, Institut für angewandte Umweltforschung. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1993. 842 S., DM 49,80 / sFr 42,20 / öS 388,40