Ende der achtziger Jahre kam es in Afrika zu einer Demokratiebewegung, die Walter Michler, in Anlehnung an die Veränderungen im ehemaligen Ostblock, “schwarzafrikanische Perestroika" nennt. Für Michler entscheidet sich das Schicksal des Kontinents bis zur Jahrtausendwende. Für eine friedliche Veränderung und Entwicklung braucht Afrika die Hilfe des Nordens bzw. der internationalen Gemeinschaft. Die schwarzafrikanischen Länder wollen eine Demokratisierung nach westlichen Grundprinzipien.

Für Michler müssen in diesem Zusammenhang zwei Fragen beantwortet werden: "Wie kann der angelaufene Perestroikaprozeß unter den spezifischen Bedingungen Schwarzafrikas zum Erfolg kommen?" und "Was kann und muß dabei die Rolle der internationalen Gemeinschaft sein?" Er bemüht sich, den Lesern eine andere Sicht der Dinge zu zeigen, denn nur so kann es auch ein anderes Handeln geben. Dieses Buch soll ein Hand- und Arbeitsbuch sein und in diesem Sinne ist es auch gestaltet. Es besteht aus drei Teilen: Der erste gibt einen Überblick über die Demokratisierung, die Rahmenbedingungen, die die friedlichen Veränderungen möglich machten und die Rückschläge, die Kriege und zerfallende Staaten mit sich brachten. Michler zeigt an verschiedenen Beispielen, welche Möglichkeiten der Westen und die UNO gehabt hätten oder was bei verschiedenen Interventionen und Friedensmissionen falsch (oder richtig) gemacht wurde.

Der zweite Teil enthält Reportagen aus fünf Ländern: Eritrea, Athiopien, Zaire, Ruanda und Angola. Michler hat diese Länder mehrmals bereist; er hat viele persönliche Eindrücke gesammelt und Interviews mit Staatschefs geführt; Basisinformationen über die Geographie und Geschichte machen die Länderfallbeispiele zu einem interessanten und besonders informativen Teil des Buches. Anhand einer Tabelle gibt schließlich der dritte Teil eine Übersicht über die Stationen des Demokratisierungsprozesses in allen schwarzafrikanischen Staaten.

I. G.

Michler, Walter. Afrika - Wege in die Zukunft. Ein Kontinent zwischen Bürgerkriegen und Demokratisierung. Unken/Rhein: Horlemann, 1995. 206 S., DM 19,80/sFr 21,-/öS 155,-