Ike Rosenberg versucht nach eigenen Angaben auf Grundlage der ausreichend dokumentierten Negativbilanz, "Material für Änderungsmöglichkeiten" und "über alle Resignationen und Zweifel hinweg auch Lösungen für die anstehenden Zukunftsprobleme" zusammenzutragen. Im ersten Abschnitt werden die Voraussetzungen für die Zukunftssicherung genannt.

Die Autorin beginnt bei den Eltern, und das nicht nur, weil jährlich etwa 400 Kinder von ihren Eltern zu Tode gebracht und etwa 1 Mio. Kinder in Deutschland aktenkundig mißhandelt werden. Es geht vielmehr auch darum, die Kinder sich "selbständig, ich-stark, kreativ, liebevoll, lebensfroh und aktiv" entwickeln zu lassen. Zur Verwirklichung dieses Ziels schweben Rosenberg “Elternkurse " vor. Auch die Schule muß lernen, Kindern das Lernen zu erleichtern. Erwähnt werden Schulmodelle und Unterrichtsformen, etwa der" Episodenunterricht" , in dem sich Schüler intensiv mit einem Fach beschäftigen können. "Ziel muß sein, daß die Schule Menschen entläßt, die sich von selbst weiterentwickeln können, die auf mehreren Gebieten so interessiert und neugierig sind, daß sie der Wissensdurst bis ans Ende ihres Lebens nicht wieder losläßt." Die künftige Wirtschaft sollte "jenseits von Kapitalismus und Sozialismus wieder den Menschen entsprechen". Die Macht der Konzerne soll durch Steuern und Gesetze beschränkt werden, "damit für viele aktive kleine Selbständige Kredite zur Verfügung stehen und anfängliche Steuererlässe möglich werden".

Abgesehen von den gesamtgesellschaftlich angelegten Änderungsvorschlägen kann nach Ansicht Ike Rosenbergs jeder einzelne täglich mühelos einiges verwirklichen: Zurückweisung von FCKW-haltigen Produkten, Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel, Mülltrennung, Rückgabe der Verpackungen am Verkaufstisch u.ä. m. Die Argumente sind von unerschütterlichem Optimismus in das Gute im Menschen getragen, auch wenn sie wie im Bereich der Wirtschaft zuweilen etwas realitätsfern anmuten. Von den Entscheidungsträgern erwartet die Autorin steuernde Zukunftsplanung, die in einem ideologiefreien Weltstaat umgesetzt wird. Oberstes Leitmotiv muß das "größtmögliche Glück der größtmöglichen Zahl" sein.

A.A.

Rosenberg, Ike: Die Zukunft sichern. Ein Konzept gegen Krisen und Probleme. Münster (u. a.): Lit-Verl., 1994. 239 S. (Politikwissenschaft; 28) DM / sFr 34,80 / ÖS 272,-