Wir leben in einem ständigen Prozeß, die Lebensumstände in Richtung der eigenen Ideale hin zu verändern. Gewohnheiten behindern aber oft diese Arbeit an einer bewußten Lebensgestaltung. Deshalb geht es zunächst darum, diese bewußt zu machen. Den Autoren Eckehard Waldow und Thomas Wilhelm, beide Waldorfpädagogen, geht es in diesem Sinne zunächst um eine kritische Bestandsaufnahme der Freizeit in verschiedenen Lebensaltern. Wie nicht anders zu erwarten, gilt die schärfste Kritik den audiovisuellen Medien (Fernsehen, Video- und Computerspiele), da diese die passive Konsumhaltung schon früh anerziehen. Auch der Gameboy, so die Autoren, verhindert durch die Erzeugung einer Scheinwelt, durch vorprogrammierte Streßsituationen und Beeinflussung des Gedankenlebens durch strukturierte Abläufe die Entwicklung neuer, schöpferischer Impulse. Nach diesen als veränderungswürdig erkannten Phänomenen der Freizeitgestaltung widmen Waldow/ Wilhelm den Kräften in Richtung tatsächlicher Veränderung intensive Aufmerksamkeit. Die Vorschläge reichen vom Malen und Musizieren über eine sinnvolle Arbeitsbeschäftigung für Kinder bis hin zur Auseinandersetzung mit den "vier Elementen" und detaillierten Anregungen zur Freizeitgestaltung. Neben körperlicher Arbeit für geistig arbeitende Menschen wird auch "die Entdeckung der Langsamkeit" als bedeutendes Gut beschrieben. Besonders betonen die Autoren die "Zauberkraft Phantasie" als Voraussetzung für die "Entzauberung der industriell bestimmten Frei-Zeit und für die Bezauberung unserer Mitmenschen". Neben diesem eher grundsätzlichen Problemaufriß erörtern die Pädagogen aber auch Einzelthemen wie Mediensucht, Extremsportarten oder "künstliche Tätigkeiten" bezogen auf die jeweilige Altersgruppe. ln einem nach Themen geordneten Materialteil finden sich wertvolle Hinweise (z.B. Bastelanleitungen, Gesprächsgrundlagen für eine nicht-konsumorientierte Freizeitgestaltung u.a.m). Man mag zur Waldorfpädagogik stehen wie man will, Denkanstöße in die eine oder andere Richtung im Sinne einer emanzipatorischen und kreativen Lebensgestaltung finden sich allemal. A. A.

Waldow, Eckehard; Wilhelm, Thomas: FreiZeit - Krise oder Chance? Phantasie für neue Wege. Stuttgart: Urachhaus, 1996. 360 S.