Als Folge umweltrechtlicher Regulierungen fallen in den Unternehmen immer mehr umweltrelevante Informationen an, deren Bewältigung nur noch mit Unterstützung durch EDV möglich ist. Unter Umweltinformationssystemen werden hier Computerkonfigurationen und -programme zur Erfassung und Verarbeitung solcher Daten zusammengefasst; wichtige Arten von Umweltinformationssystemen im Bereich des präventiven Umweltschutzes und der Altlastenproblematik werden vorgestellt.

Der Einführungsbeitrag gibt einen kurzen Überblick über bestehende Umweltdatenbanken in Deutschland und Möglichkeiten der Einbindung in das betriebliche Umweltmanagement. Daran anschließend wird in Form eines Pflichtenheftes eine Entscheidungshilfe für die Beschaffung von Datenbankprogrammen zur deutschen Gefahrgutverordnung gegeben und der Aufbau eines Emissionsüberwachungssystems geschildert. Diese Beiträge beziehen sich zwar auf die rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen in Deutschland, zeigen aber die grundsätzliche Problematik gut auf. Weitere Beiträge behandeln die Grundzüge von Schadstofftransportmodellen, einige Anwendungen für die Gefahrenabschätzung und Sanierung von Grundwasserverunreinigungen, das Altlasten-Expertensystem XUMA Informationssysteme für die Beurteilung von Umweltrisiken und die Rolle von Gefahrstoffdatenbanken beim Umgang mit gefährlichen Stoffen im Arbeits- und Umweltbereich.

Das Buch ist in der Lehr- und Fachbuchreihe KONTAKT & STUDIUM erschienen und für die berufliche Weiterbildung (wohl in erster Linie von Technikern) konzipiert. Es wendet sich an Umweltbeauftragte von Unternehmen, Sachverständige in umwelttechnischen Büros, Fachleute von Umweltbehörden und Versicherungen. Gerade die Versicherungswirtschaft zeigt großes Interesse an Umweltinformationssystemen, da sie für die Bewertung von Risiken äußerst hilfreich sein und daher zur Bemessung von Prämien herangezogen werden können. Eine Umwelthaftungsregelung, die auf dem Gefährdungsprinzip beruht und die Beweislast weitgehend zu den Unternehmen verschiebt, macht aber auch für den Unternehmensbereich Umweltinformationssysteme interessant, mit denen der „bestimmungsgemäße Betrieb" von potentiell umweltgefährdenden Anlagen nachgewiesen werden kann.

W Sch. 

Umweltinformationssysteme. Schmidt, Franz-Peter (Mitarb.). Renningen-Malmsheim: expert-Verl., 7994. 714 S., DM 44, - / sFr 40,50/ öS 343