Für die Autoren ist noch nicht entschieden, ob der Mensch die "Krone der Schöpfung" oder eine zum Aussterben verurteilte Gattung ist. Dies hängt wesentlich davon ab, ob es uns gelingt, eine naturnahe Technik auf breiter Basis einzuführen. Sonnenenergie und regenerative Energieträger sind notwendige Schritte in diese Richtung. Nach Darstellung der bisherigen technischen Entwicklung und deren Folgen wird die Nutzung der Sonnenenergie und anderer nachwachsender Rohstoffe wie Stärke, Zucker, Zellulose, Öle/Fette und Fasern näher erläutert. Die Finanzierung und wirtschaftliche Durchsetzung wird dabei optimistisch bewertet. Früher oder später wird der empfindliche Preisanstieg begrenzter Rohstoffe kommen und somit wiederverwertbare Energien auch betriebswirtschaftlich konkurrenzfähig machen. Auf dem Weg dorthin ist die sofortige Schonung noch vorhandener begrenzter Rohstoffvorräte, Erhöhung des Nutzungsgrades und Sparsamkeit erforderlich. Es werden auch Abgaben auf den Gebrauch nicht regenerierbarer Rohstoffe vorgeschlagen, die in einem Umweltfond eingezahlt werden sollten. Weitere Themen sind die Technikfolgenbewertung, die Umweltverträglichkeitsprüfung und eine um den an der Umwelt angerichteten Schaden erweiterte Kosten-Nutzen-Analyse. Ein Programm zum Handeln für Politiker, Verbraucher und Produzenten beschließt den Band, wobei im umfangreichen Anhang einzelne Bereiche noch präzisiert werden. Ressourcen Umweltschutz

Suttor, Karl-Heinz; Suttor, Wolfgang: Umwelt zerstören? Eine Antwort! Stuttgart: Wittwer, 1990.226 S., DM 35,- / sFr 29,70 / öS 273