Die McDonaldisierung der Welt schreitet unaufhaltsam voran. Das vorliegende Buch versteht der Sozialwissenschaftler George Ritzer als Versuch, die Probleme und Gefahren dieser Entwicklung aufzuzeigen. McDonalds als einer ihrer Exponenten neben vielen anderen steht dabei für den Trend zur Rationalisierung in der modernen Wohlstandsgesellschaft. Es handelt sich dabei um eine der einflußreichsten Entwicklungen des 20. Jahrhunderts. Betroffen ist nicht nur die Fast-food-Branche sondern viele Bereiche der Arbeitswelt, Freizeit, Familie, Ausbildung usw. Die McDonaldisierung ist zugleich Produktions- und Wirtschaftsform sowie Ausdruck einer Lebenshaltung mit dem Ziel totaler Berechenbarkeit und Kontrolle. Empirisch läßt sich dies wiederum an der Essenskultur, der Personalführung und dem Maschineneinsatz bei McDonalds zeigen. Nach der Beschreibung der vier grundlegenden Dimensionen von Rationalisierung - Effizienz, Berechenbarkeit, Vorhersagbarkeit und Kontrolle - der Autor belegt durch zahlreiche Beispiele das Ausmaß dieser Entwicklung, beschäftigt ihn das" Irrationale des Rationalen", womit die negativen Seiten und Wirkungen der Entwicklung gemeint sind. Irrational und letztlich global destruktiv ist der beschriebene Trend v. a. deshalb, weil er zu einem "entmenschlichenden System werden kann, das menschenfeindlich oder sogar menschenzerstörend wirkt". Der Autor sieht als Beispiel dafür den hohen “Kalorien-, Fett-, Cholesterin-, Salz- und Zuckergehalt der Mahlzeiten in den Fast-food-Restaurants". Schließlich glaubt Ritzer nicht daran, daß wir uns der McDonaldisierung entziehen können. Was aber möglich scheint, ist, die Dynamik der (Selbst-Zerstörung zu minimieren und selbst nichtrationalisierte Nischen zu schaffen bzw. zu finden. Überlegungen in Richtung einer nachhaltigen (Land)Wirtschaft sind Ritzers Sache indes nicht: "Am Ende werden solche Maßnahmen das Leben zwar erträglicher machen, sie bieten aber kaum echte Hoffnung, die Nachteile der Rationalisierung zu bewältigen oder ihre weltweite Ausbreitung aufzuhalten." A. A.

Ritzer, George: Die McDonaldisierung der Gesellschaft. Frankfurt/M.: S. Fischer, 1995. 332 S.