Sind unsere Hochschulen gerüstet, um die Anhebung des erforderlichen Wissens auf breiter Basis zu gewährleisten? Wie steht es um die Umsetzung des „Bologna“-Prozesses und was ist davon zu halten? Welche Chancen oder Risiken liegen in der zunehmenden Konzentration auf Eliten? Sind Universitäten im Ringen um Anerkennung im internationalen Wettbewerb gefordert, die Organisation des Wissens nach Kriterien des betriebswirtschaftlichen Managements ausrichten? Müssen Bildung und Wissensvermittlung im 21. Jahrhundert grundlegend neu gestaltet werden, oder liegt das Gebot der Stunde in der Rückbesinnung auf das Bildungskonzept Wilhelm von Humboldts?

 

Diesen und weiteren Fragen gehen in diesem von der Bertelsmann-Stiftung initiierten Band insgesamt 26 WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen nach. Die Vielfalt und Gegensätzlichkeit der vertretenen Positionen ergeben in der Gesamtschau einen ausgezeichneten Einblick in die aktuelle Bildungsdiskussion. Die Form der Darstellung zielt auf eine breite Rezeption, und da die Essenz der Beiträge jeweils in einer prägnanten These zusammengefasst ist, sollen an dieser Stelle einige der AutorInnen selbst zu Wort kommen (s. Kasten). W. Sp.

 

Bildung? Bildung! 26 Thesen zur Bildung als Herausforderung im 21. Jahrhundert. Hrsg. v. Andreas Schlüter …, Berlin: Berlin-Verl., 2009. 303 S. € 19,90,- [D], 20,50 [A], sFr 34,80; ISBN 978-3-8270-0849-7