Pro Zukunft ist die Zeitschrift der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg

    Vier Mal pro Jahr stellt sie Publikationen aus dem Bereich der Zukunfts- und Trendforschung vor und informiert interdisziplinär über neue zukunftsrelevante Publikationen. Hier finden Sie die Datenbank der Zeitschrift. 

    100 Jahre vorspulen

    Wer „The Age of EM“ liest, erlebt ab dem ersten Kapitel eine besondere Art des Denkens: Spekulatives Denken, das die Zukunft entwirft, errät, dabei provoziert....
    Read More

    Smarte Maschinen

    Wie unsere Zukunft aussieht, hat sich Ulrich Eberl genauer angesehen. Der Münchner Wissenschafts- und Technikjournalist hat  auf der ganzen Welt Beispiele der Entwicklung der „Smarten...
    Read More

    Mit Arbeit spielt man nicht

    Der Arbeitsrechtler Gregor Thüsing unterbreitet in seinem „Plädoyer für eine gerechte Ordnung des Arbeitsmarktes“ zahlreiche Vorschläge zur besseren Absicherung von Erwerbsarbeit in den unsicherer werdenden...
    Read More

    Rückkehr der Diener

    Der Germanist Christoph Bartmann schildert, ausgehend von seinen eigenen Erfahrungen als Direktor des Goethe-Instituts in New York, die „Rückkehr der Diener“ in den Alltag auch...
    Read More

    Faktor Freude

    Sabine Donauer beschreibt in ihrer sozialhistorischen Analyse ”Faktor Freude” den Wandel vom äußeren Zwang der frühen Fabriksarbeit zu den neuen inneren Zwängen der modernen Arbeitswelt,...
    Read More

    Arbeit

    Markus Väth ist Psychologe, Berater, Burnout-Experte und Verfechter einer neuen Arbeitskultur. In „Arbeit. Die schönste Nebensache der Welt“ beschreibt er, warum wir einen Wandel der...
    Read More

    Soziale Nachhaltigkeit

    Ebenfalls für ein Grundeinkommen plädiert der deutsche Sozialwissenschaftler Michael Opielka in seinem Buch „Soziale Nachhaltigkeit“, jedoch primär aus demografischen und ökologischen Gründen. „Damit die Sozialpolitik...
    Read More

    Bürgerversicherung

    Kritiker wie der Armutsforscher Christoph Butterwegge sehen hier freilich die Gefahr der Aushöhlung des Wohlfahrtsstaates, während die höhere Besteuerung des Reichtums unangetastet bliebe. Butterwegge plädiert...
    Read More

    Radikal gerecht

    Thomas Straubhaar, ehemals Chef des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, reiht sich in die Riege der Befürworter eines Grundeinkommens ein. Für ihn ist klar, dass eine neue Ära...
    Read More
    1 2 3 175