Aktiv zu sein für die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt, nicht nur in der Freizeit und privat, sondern auch im Beruf ist vielleicht schon heute eine Überlebensfrage. Doch wie wird man Baumpfleger/in, Umweltberater/in oder Strahlenschutzbeauftragte/r, welche neuen Berufsmöglichkeiten sind entstanden? Dem Autor, ein anerkannter Fachmann für Fragen der Berufsberatung, ist es gelungen, einen umfassenden Überblick über Ausbildung, Weiterbildung und Studium der einschlägig zu empfehlenden Berufszweige zu geben. Über 40 Berufe werden charakterisiert, Anforderungen, Lehrinhalte, Dauer der Ausbildung und Adressen der jeweiligen Ausbildungseinrichtungen in den verschiedenen Bundesländern der BRD sind genau angeführt. Dabei werden die "wirklichen Umweltberufe " getrennt von den sogenannten "grünen Berufen wie Imker oder Tierpfleger, die oft viel mit Natur, aber wenig mit dem Schutz derselben zu tun haben. Literaturempfehlungen und ein Verzeichnis der Berufsinformationszentren runden dieses brauchbare Handbuch ab.

Schneider, Jürgen: Ich arbeite im Umweltschutz. Handbuch für Berufstätige, Eltern, Lehrer und Behörden. Frankfurt/M.: S. Fischer, 1989. 217 S. (Fischer alternativ; 49)