Seit fünf Jahrhunderten bemüht man sich, Licht in das Dunkel der Vorhersagen des Nostradamus zu bringen. Nun sind zwei weitere Versuche dazugekommen. Eberhard Fuchs verspricht im Vorwort »nicht den kalten Kaffee vergangener Jahrhunderte aufzuwärmen- und will den Prophezeiungen und der Person »so nahegekommen sein wie nie zuvor«, Dieses Versprechen wird nicht eingelöst. Man erfährt einiges über das Leben des Nostradamus, teilweise mit den Daten von Dimde nicht übereinstimmend. Es folgen Belege aus den Vierzeilern für bereits eingetroffene Ereignisse und vage Vorhersagen über weitere Katastrophen. Anders geht der Autor des zweiten Buches vor. Dimde versucht anhand entschlüsselter Textstellen nachzuweisen, dass darin weit mehr Informationen enthalten sind als bisher angenommen wurde. Die tiefere Bedeutung wird nämlich erst durch eine genaue Analyse der Textstruktur deutlich. Hinweise darauf glaubt der Autor in der Vorrede zu den Prophezeiungen gefunden zu haben. Einige neue Annahmen über das Leben des -Sehers« sowie die im Anhang abgedruckten zehn Centurien im französischen Original dürften von besonderem Interesse sein. Für jeden, der sich für mathematische und logische Zusammenhänge bzw. das Dechiffrieren von Geheimschriften interessiert, ein Lesevergnügen. Wie die Verfasser von bisher über 100 Publikationen, glauben die beiden Autoren auch, die »richtige« Interpretation gefunden zu haben. Bei Dimde sind die als »Meinung des Historikers« beigefügten Erklärungen zu oberflächlich und würden einer kritischen Prüfung kaum standhalten. Die Aussagen über die Zukunft grenzen ans Romanhafte. Da die Sprache des Nostradamus so umschreibend ungenau ist, wird der Schleier des Ungewissen auch weiterhin den Blick auf die Zukunft vernebeln, bis sie Gegenwart geworden ist.

 

Dimde, Manfred: Nostradamus entschlüsselt. Neueste Prophezeiungen - die wahre Dokumentation der Zukunft. Bergen a. d. Dumme: Bohmeier, 1986. 562 S. 

Fuchs, Eberhard: Nostradamus. Rastatt: Moewig, 1987. 213 S.