Zukunftsalmanach

Online Special

Zukunftsalmanach Geschcihten vom guten Umgang mit der Welt 2015In Anbetracht der Herausforderungen, mit denen sich eine immer enger verwobene und zugleich auch auseinanderdriftende „Weltgesellschaft“ am Ausgang der „zweiten industriellen Revolution“ konfrontiert sieht, stellt sich zunehmend dringlich die Frage, ob und wie denn die Große Transformation in Richtung einer dauerhaft lebensfähigen Zivilisation auf diesem Planeten gelingen kann.

Ganz offensichtlich sind die von fossilen Energien befeuerten und von der Ideologie des Kapitalismus geprägten Besitz- und Machtstrukturen nicht geeignet, eine auch nur annähernd gerechte und nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten. Wie aber könnte eine andere Form des gesellschaftlichen Miteinanders aussehen und wie wäre sie zu gestalten?

Die „82 Geschichten des Gelingens“, die Harald Welzer, unterstützt von einem ganz offensichtlich hoch motivierten, mehr oder minder breite Zukunftspfade erkundenden Kollektiv als „Handbuch für eine enkeltaugliche Zukunft“ vorlegt, geben exemplarisch Antworten darauf.

Wie kleine Archen auf dem von Stürmen gepeitschten Meer wirken diese Porträts alternativer Projekte. Ein jedes steht beispielhaft, ist eine mutige, trotzige und zugleich lustvolle Antwort auf die angeblich alternativlose Ideologie unbegrenzten Wachstums. Gegen das „expansive Kulturmodell der Moderne“, das nur auf Kosten eines „informationellen Totalitarismus“ zu haben sei, werden in dem nun bereits zum zweiten Mal in Kooperation mit der „Stiftung Zukunftsfähigkeit“ publizierten Band VorreiterInnen einer „reduktiven Moderne“ präsentiert. UnternehmerInnen, zivilgesellschaftliche Initiativen, aber auch Kommunen, die in ausgewiesenen Segmenten sich dem sorgsamen Umgang mit Ressourcen – in extremis von der Wiege bis zur Bahre – verpflichtet wissen, sind Pioniere eines „anderen Wirtschaftens“ und (nicht nur mit der Natur) solidarischen Gesellschaft.

Ob diese neue, innovative „Ästhetik des Widerstands“ genügend Kraft entwickeln kann, um den nachhaltigen politischen Strukturwandel zu bewirken, wird davon abhängen, ob es gelingt, Thema von Belang für eine zunehmend größere gesellschaftliche Avantgarde zu werden. Walter Spielmann

 

Bei Amazon kaufenFuturZwei. Zukunftsalmanach 2015/16. Geschichten vom guten Umgang mit der Welt. Schwerpunkt Material. Frankfurt/M.: S. Fischer, 2014. 543 S., € 16,99 [D], 17,50 [A], sFr 25,50 ; ISBN 978-3-596-03049-1