ecopolicy ist die multimediale Weiterentwicklung des Umweltsimulationsspiels Ökolopoly von Frederic Vester, Studiengruppe für Biologie und Umwelt in München. Bei diesem kybernetischen Computerstrategiespiel werden komplexe wirtschaftliche, soziale und ökologische Zusammenhänge simuliert, um die Vernetzung aller Lebensbereiche auf spielerische Art erlebbar zu machen.

Wer also die Welt im Spiel verändern will. benötigt folgende Systemkomponenten: IBM-kompatible PC ab 486/66 Mhz mit 8 MB Speicher und mindestens ein 2fach CD-ROM-Laufwerk sowie VGA-Grafikkarte. Die Installation des Simulationsspiels ist ebenso wie die Bedienerführung denkbar einfach und selbsterklärend. Vor Beginn empfiehlt sich die Lektüre des Begleitbuches, in dem nicht nur Wissenswertes über vernetzte Systeme, die Hintergründe von ecopolicy (die Bedeutung der acht Lebensbereiche Politik, Sanierung, Produktion, Umweltbelastung, Bevölkerung, Vermehrungsrate, Lebensqualität und Aufklärung), sondern auch weitere Spielvarianten zu finden sind.

Ziel des Spieles ist es, die äußerst schlechte Ausgangssituation in ”Kybernetien" zu verbessern. Ecopolicy macht Sie zum Regierungschef und setzt überhaupt große Erwartung in Ihre Regierungszeit. Mit Hilfe sogenannter Aktionspunkte können Sie die acht Lebensbereiche beeinflussen, wobei sich das politische Ansehen, die Umwelt. die Bevölkerungszahl und die Vermehrungsrate nicht direkt verändern, steuern oder verbessern lassen. Nach dem Start der Simulation kann man sich die Wirkung der Entscheidung ansehen und anschließend verfolgen, welche Kette von Wirkungen und Rückwirkungen die jeweiligen Entscheidungen ausgelöst haben. In der nächsten Ebene wird eingeblendet, was sich verbessert bzw. verschlechtert hat und welche Auswirkungen die neue Situation auf die Aktionspunkte für das nächste Haushaltsjahr hat. Macht man als "Regierungschef" gravierende Fehler (bei der Aktionspunkteverteilung), wird das Spiel durch einen Staatsstreich beendet. Ähnlich dem Vorgängerspiel”Ecolopoly" ist auch”Ecopolicy" nichts für jene, die leichte Unterhaltung suchen. Es kann aber helfen lernen, sich in einer immer komplexeren Welt eine fundierte Sicht der Wirklichkeit anzueignen.

A.A.

ecopolicy. Das kybernetische Umweltspiel von Frederic Vester auf CD-ROM für Windows. Freiburg: Rombach Medien und Musik, 1997.