Zukunftswissenschaft & Zukunftsforschung

zf2Reinhold Popp – einer den prominentesten Experten generalistischer Vorausschauer lehrt u. a. am „Institut Futur“ der Freien Universität Berlin „Zukunftswissenschaft(en)“ [ZW], – bietet mit diesem Band einen aktuellen und allgemein verständlichen Überblick zu seiner und unserer Disziplin. Geboten wird einleitend ein Abriss über Meilensteine der ZF (die Jahre 1797 – 2014 umspannend), erläutert werden die Kriterien von ZW bzw. ZF, verwiesen wird auf die wichtigsten Forschungszentren und Publikationen, und deutlich wird – m. E. besonders wichtig – die Abgrenzung gegenüber der Trendforschung. Aber auch grundsätzliche methodische Fragen, z. B. zur Differenz zwischen disziplinärer Forschung zu Zukunftsfragen und interdisziplinärer ZF, werden beleuchtet. Die Erörterung wissenschaftstheoretischer Aspekte – hier spannt Popp den Bogen von frühgeschichtlichen Mythen bis zum Konstruktivismus-Diskurs –, eine Darstellung des forschungs-methodischen Selbstverständnisses von ZF und ZW, eine Skizze zu „methodischen Designs“ in der ZF sowie abschließend die Darstellung von drei Ausprägungsformen der ZW runden diese gehaltvolle – und natürlich mit einem Schuss Understatement als „Skizze“ bezeichnete Darstellung ab. Der Band lässt freilich auch Fragen offen, etwa die nach der vermittelnden Rolle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, der sich die JBZ vorrangig verpflichtet sieht. Dennoch: diese Publikation bietet einen gehaltvollen Überblick und ist nachdrücklich zu empfehlen! Walter Spielmann

 

 Popp, Reinhold: Zukunftswissenschaft & Zukunftsforschung. Grundlagen und Grundfragen. Eine Skizze. Wien: LIT-Verl., 2016. 177 S., € 34,90 [D], 35,90 [A] ; ISBN 978-3-643-50720-4

Related Posts

Harari-21-Lektionen
21 Lektionen für das 21. Jahrhundert
rees-on-the-future
On the Future
Deutschland neu denken. Acht Szenarien für unsere Zukunft
Deutschland neu denken
Zukunftsforschung und Psychodynamik

Leave a Reply