Verteilungskampf abgesagt?

fratscherHinter dem markigen Titel „Verteilungskampf“ versteckt sich eine sachliche Analyse der gesellschaftlichen Ungleichheit in der BRD. Marcel Fratzscher ist Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin. Um zu klären, „warum Deutschland immer ungleicher wird“ (so der Untertitel des Buches), greift er auf eine breite Palette von empirischen Studien seiner Einrichtung zurück.

Eingangs beschreibt Fratzscher die ungleiche Verteilung von Vermögen, Einkommen und Entfaltungsmöglichkeiten in der deutschen Gesellschaft. Dabei betont er, dass vor allem die geringen Aufstiegschancen für die zunehmende Öffnung der Schere zwischen Arm und Reich verantwortlich seien. Anschließend widmet sich das Buch den Konsequenzen von Ungleichheit. Sie schädige u.a. soziale und politische Teilhabe und sei negativ für das Wirtschaftswachstum. Der Autor skizziert eine Reihe von Faktoren, die auch in Zukunft zu einer weiteren Verschärfung der Ungleichheit beitragen werden. Hervorzuheben ist v. a. der technologische Fortschritt, der die Einkommensunterschiede zwischen hoch und niedrig qualifizierten Arbeitskräften weiter vergrößern werde. Abschließend widmet sich Fratzscher der Umverteilung durch den Staat. Diese sei ineffizient. Die Politik solle sich nicht darauf konzentrieren, die Einkommenssituation der Mittelschicht abzusichern, sondern den Menschen dabei helfen, ihr Potenzial besser auszunutzen.

Die Lösung liegt für den Autor in der Bildungspolitik. Seine Forderungen nach Veränderung – z. B. nach mehr Kitas und besserer Betreuung in diesen –  bleiben dabei meist mehrheitsfähig und wenig progressiv. Eine Verteilungsdebatte zwischen gesellschaftlichen Gruppen beurteilt der Autor v. a. negativ: „Debatten und Streits über die Verteilung (…) sind nicht prinzipiell schlecht – aber in der Regel extrem kostspielig für eine Gesellschaft.“ (S. 91) Hier offenbart sich die seltsame Zwiespältigkeit des Buches: Fratzscher spricht sich tendenziell gegen eine breite Debatte über soziale Ungleichheit aus, obwohl er selbst einen Beitrag dazu liefert und diese mit einem reißerischen Titel versieht. Markus Seiwald

 

Bei Amazon kaufenFratzscher, Marcel: Verteilungskampf. Warum Deutschland immer ungleicher wird. München: Hanser Verl.,264 S., € 19,90 [D], 20,50 [A]; ISBN 978-3-446-44465-2

Related Posts

Flassbeck-Gescheiterte-Globalisierung
Gescheiterte Globalisierung
Mautner-regionale-menschenrechtspraxis
Regionale Menschenrechtspraxis
Oswald-Unsere-Grundrechte
Unsere Grundrechte
Knoche-die-Idee-der-Bibliothek-und-ihre-Zukunft
Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft

Leave a Reply