Theologie der Befreiung

Herausforderungen, Transformationen, Impulse

Gmainer-Theologie-der-BefreiungAnsätze eines anderen, solidarischen Wirtschaftens finden sich in dem umfangreichen Sammelwerk „Theologie der Befreiung heute“, das von der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg herausgegeben wurde. Vorgestellt wird eine „Theologie, die auf der Breite der Unterdrückten steht und in der konkreten Lebensrealität und den alltäglichen Kämpfen der Armen ihren Ausgang nimmt“, wie die HerausgeberInnen um Franz Gmainer-Pranzl einleitend feststellen (S. 9). Der Band verbindet theologisch-philosophische Abhandlungen mit der Reflexion von Praxisbeispielen etwa in der pastoralen Arbeit, in Land- und Bergbaukonflikten oder der Jugendarbeit. Reflektiert werden unter anderem der Entwicklungsbegriff (Hans Eder), die Rolle des Erkämpfens von Territorien (Sandra Lassak) sowie die Perspektive einer „Kirche der Armen“ (Markus Rosskopf).

Von Hans Holzinger

 

Theologie der Befreiung heute. Herausforderungen, Transformationen, Impulse. Hrsg. V. Franz Gmainer-Pranzl u.a. Innsbruck: Tyrolia, 2017. (Salzburger Theologische Studien, 57). 577 S., € 59,-

Related Posts

Lieben und arbeiten. Eine Theologie der Schöpfung
Ein Werkbuch über Frauen für Frauen von Frauen
Von der Göttlichkeit des Menschen – Der Sinn des Lebens
Demokratiefähigkeit