Der Navigator durch die aktuellen Zukunftspublikationen

proZukunft ist das Rezensionsmagazin der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) in Salzburg. Vierteljährlich informiert es kompakt über zukunftsrelevante Neuveröffentlichungen aus dem Sachbuchbereich. Diese Datenbank enthält nahezu alle Buchbesprechungen seit 1987 und wird wöchentlich ergänzt. 

 

Identitätspolitiken

Linke Identitätspolitiken auf dem Prüfstand Die Themen Identität und Identitätspolitik sind populär. Eine Vielzahl von politischen, aber auch wissenschaftlichen Publikationen der jüngeren Vergangenheit arbeiten sich...
Read More

Zukunft

In seinem Buch „Zukunft. Eine Biografie“ zeichnet Jan Martin Ogiermann nach, wie Menschen über das dachten, was wir heute „Zukunft“ nennen...

Hello World

Unser Umgang mit Algorithmen ist gegenwärtig verbesserungswürdig und er hätte das Potenzial, den technologischen vom gesellschaftlichen Fortschritt gänzlich zu entkoppeln, das macht Hannah Fry deutlich.

Work Love Balance

Über die Vereinbarkeit von Familienleben und Karriere Rudi Novotny schreibt seit einigen Jahren in der ZEIT-Kolumne „Work-Love-Balance“ über Arbeit, Beziehung und Familienleben. Seine erfrischenden Texte finden...
Read More

Big History

Die Geschichte der Welt: Der Ansatz der „Big History“, wie ihn David Christian verfolgt, lautet folgendermaßen: „Wenn man die Geschichte der Menschheit lehren möchte, muss...
Read More

Arbeit und Demokratie

In einem Kurzessay werden folgende Bücher vorgestellt: „Private Regierung“ von Elizabeth Anderson, „Die Rettung der Arbeit“ von Lisa Herzog und „Demokratisierung in der Organisation“ von Helmut und Dietmar Borsch.

Machine Learning

Die Medienwissenschaftler Christoph Engemann und Andreas Sudmann haben einen umfassenden Sammelband zum hochaktuellen Thema des maschinellen Lernens herausgegeben.

On the Future

Martin Rees über die Zukunft Martin Rees ist der Astronom der britischen Krone, aber auch ein Wissenschaftler, der sich traut, über die Zukunft zu schreiben....
Read More

+2 Grad

Eingängig zeigt die österreichische Meteorologin und Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb mit ihrem Expertenkollegen Herbert Formayer, was Klimawandel für Österreich bedeutet und was man als Einzelperson dagegen tun kann.

Unverfügbarkeit

„Soziologie der Weltbeziehung“ „Das kulturelle Antriebsmoment jener Lebensform, die wir modern nennen, ist die Vorstellung, der Wunsch und das Begehren, Welt verfügbar zu machen. Lebendigkeit,...
Read More

Die Moralfalle

In „Die Moralfalle“ beschreibt Bern Stegemann, wie aus seiner Sicht linke Politik in eine Sackgasse geraten ist. Dabei verwendet er ein bekanntes Bild der Kulturwissenschaftlerin Gayatri Spivak, um einen Ausgangspunkt seiner Kritik an der Identitätspolitik zu haben.