Lust auf Zukunft

Wie unsere Gesellschaft die Wende schaffen wird

Lust auf Zukunft von Franz AltFranz Alt spricht in dem zu seinem 80. Geburtstag erschienenen Band von „Wenden“ und betont, dass es für alle Herausforderungen bereits Lösungen gäbe. Diese müssten nur angegangen werden. Mit den zahlreichen von ihm berichteten Beispielen – nachzulesen auch auf dem Blog sonnenseite.de – möchte Alt „Lust auf Zukunft“ machen, wie der Titel des Buches anzeigt.

Der streitbare Autor benennt durchaus die Bremser eines Wandels, etwa alte Energieversorger sowie eine Politik, die ihnen die Stange hält, Autokonzerne, die am Verbrennungsmotor festhalten und den Übergang zur E-Mobilität verschlafen, oder eine „Chemie-Landwirtschaft“, die die Böden auslaugt und schlechte Lebensmittel liefert. Sein Anliegen ist es aber – da bezieht er sich mehrmals auch auf Robert Jungk -, Lust auf die Gestaltung des Neuen zu machen. Alt zeigt etwa, dass man „mit der Sonne sozial bauen“ (S. 131) kann, dass es in Deutschland bereits 181 pestizidfreie Kommunen gibt, dass der Ökolandbau boomt. Er stellt ketzerische Fragen wie „Ist Autofahren ein Grundrecht?“ (S. 148), oder „Ist Autofahren heilbar?“ (148). Neben Mobilität, Energie und Ernährung thematisiert Alt auch eine „Wasser- und Waldwende“ – denn beide Ökosysteme seien überlebenswichtig. Der Dünger der Zukunft werde nicht mehr von den Chemiekonzernen kommen, sondern (wieder) von den Tieren, Wasser werde zur Gänze wiederaufbereitet, Aufforstungen werden dazu beitragen, Böden zu schützen, Wasser zu speichern und CO2 zu binden.

Optimistisch sieht Alt auch die Digitalisierung, die einen neuen Begriff von Arbeit ermöglichen werde. Schließlich verweist der Vordenker – wie bereits in früheren Bücher – auf die Notwendigkeit und die Chancen einer „inneren Wende“. „Äußerlich waren wir noch nie so mobil wie heute, seelisch wohl noch nie so immobil“(S. 262), so Franz Alt im Hinblick auf die Weigerung vieler, über die Zukunft nachzudenken. „Achtsamkeit und Aufmerksamkeit“ nennt der Autor als „wichtigste Ratgeber für den notwendigen Wandel“ (S. 264). Lieber Franz Alt, wir gratulieren herzlich zum 80. Geburtstag und dem lebenslangen Engagement für eine humane, lebensfreundliche Zukunft!

Von Hans Holzinger

Alt, Franz: Lust auf Zukunft. Wie unsere Gesellschaft die Wende schaffen wird. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 2018. 285 S., € 22,- [D], 22,70 [A]

Related Posts

Ogiermann-Zukunft-eine-Biographie
Zukunft
Mausfeld-warum-schweigen-die-lämmer
Warum schweigen die Lämmer?
Collier-Sozialer-Kapitalismus
Sozialer Kapitalismus
Brunschweiger-kinderfrei-statt-kinderlos
Kinderfrei statt kinderlos