Machtwirtschaft – Ist die Demokratie noch zu retten?

Am Klappentext wird uns „ein leidenschaftliches Plädoyer wider die Demontage der Demokratie“ angekündigt – und das ist es auch. Nürnberger, dem studierten Theologen und ehemaligen Reporter der „Frankfurter Rundschau“, der mittlerweile als freier Autor für die „Süddeutsche Zeitung“, den „stern“, „GEO“ und das Computermagazin „Konr@ad“ schreibt, ist tatsächlich ein Buch gelungen, das gründlich recherchiert, pointiert formuliert ist und zudem noch angenehm zu lesen ist.

Seine Thesen sind nicht neu: „Globalisierung – das ist ein beschönigendes Wort für den Weg in den Wirtschaftstotalitarismus“ (S. 154) – „Wenn schon die Demokratie durch den Shareholder-Kapitalismus ausgehöhlt wird, dann wäre eine verschärfte demokratische Kontrolle durch die Medien um so dringender nötig. Das Gegenteil aber ist der Fall. Die Pressefreiheit … nimmt ab, und der harte Züchtiger der Journalisten, der mächtige Zensor, das ist der Markt.“ (S. 176)

Der Autor thematisiert die gegenwärtige Lage von Wirtschaft, Politik und Medien(un)kultur messerscharf, und bereitet die Analyse durch Beispiele und konkrete Erfahrungen bzw. Entwicklungen auf. So beschreibt er etwa, warum Microsoft mit MS-DOS und nicht das ungleich benutzerInnenfreundlichere Apple-Betriebssystem das Rennen um die „PC-Weltmacht“ gemacht hat: es entschieden Zufälle und das Kapital von IBM, nicht die Qualität des Produktes (sonst würde ja mittlerweile das Apple-Betriebssystem MS-DOS-like aussehen und nicht umgekehrt!).

Wohl nicht nur der Rezensent würde sich in solch einem Buch so etwas wie einen positiven Ausblick oder Hoffnungsakzent wünschen. Einige Tipps bekommt man, z. B. in Ökobanken zu investieren, auf das PC-Betriebssystem Linux umzusteigen, mithilfe des Internets öffentlichen Druck zu organisieren (der Autor bietet seine E-Mail-Adresse ausdrücklich an: Christian.Nuernberger@t-online.de)…

„30 Jahre nach der Mondlandung“, räsoniert Nürnberger fast sentimental, „erinnern uns Mikrochips und Glasfasern, diese Entfernungs-Entferner, erneut an die Einheit unserer Welt. … Wir sind eine Welt. Und wir sollten in Frieden, Freiheit und Wohlstand auf ihr miteinander leben. Das wäre die Landung der Vernunft auf dem Planeten Erde“ (S. 272). Ja, das wäre … P. A.

Nürnberger, Christian: Die Machtwirtschaft. Ist die Demokratie noch zu retten? München: Dt. Taschenbuch-Verl., 1999. 278 S., DM 26,- / sFr 24,- / öS 190,-

Related Posts

Anderson-Private-Regierung
Arbeit und Demokratie
Mausfeld-warum-schweigen-die-lämmer
Warum schweigen die Lämmer?
Guerot-der-neue-bürgerkrieg
Der neue Bürgerkrieg
Kitz-Meinungsfreiheit-Demokratie-fuer-Fortgeschrittene
Meinungsfreiheit!