Grün – Zukunft der politischen Ökologie

Vor bereits fünf Jahren präsentierte der Sprecher der französischen Grünen, der Ökonom Alain Lipietz, sein Buch ”Vert esperance” (Paris 1993). Nun liegt es in deutscher Übersetzung vor. Lipietz’ ökologisches Credo versteht sich als politische Fortführung und Weiterentwicklung des Wirkens der europäischen Sozialdemokratie: Deren grundlegendes Postulat sozialer Gerechtigkeit um eine generationenübergreifende Dimension zu erweitern, sei ein Kernelement des Projektes der politischen Ökologie. 

Mit den Begriffen Materialismus, Dialektik, Historizismus und politischer Progressismus sowie dem Motiv der Erneuerung werden verbindende Elemente sozialdemokratischer und ökologischer Politik dargestellt, ohne deshalb die kontroversen Naturbegriffe der beiden politischen Bewegungen zu ignorieren. Die Verkürzung der Arbeitszeit erscheint als zentrales Postulat ökologischer Politik; in der Verzahnung dieser Forderung mit einer dem Produktivismus und Konsumkult abgewandten Lebensweise, einer von erfüllten sozialen Beziehungen geprägten Freizeit, zeigt sich der auf Totalität menschlicher Lebensverhältnisse abzielende Ansatz politischer Ökologie.

Die Prinzipien eines “bescheidenen Internationalismus” und eines “minimalen Universalismus” – bezogen auf grundlegende Menschenrechte – prägen schließlich die Analysen der Nord-Süd-Beziehungen und der Europäischen Integration. Daß gerade letztere an der mangelnden Aktualität der erst so spät ins Deutsche übertragenen Publikation leidet. sei notiert. Entgegen einstmals geschichtsmächtiger Revolutionshoffnung übt sich Lipietz in postmoderner Bescheidenheit. Eine Myriade politischer Reformen und individueller Verhaltensänderungen strebe letztlich der Realisierung jener Werte und Zielsetzungen zu, die seit jeher fortschrittliches politisches Denken prägten: Solidarität. Autonomie, Demokratie, erweitert freilich um das Postulat ökologischer Verantwortlichkeit, das auch die Lebensinteressen der Natur und künftiger Generationen miteinschließt.

WS 

  1. S.

 

Lipietz; Alain: Grün. Die Zukunft der politischen Ökologie. Wien: Promedia-verl., 1998, 168 S. DM 29,80 / sFr 27,50 / öS 218,-

Grün. Die Zukunft der politischen Ökologie.

Related Posts

Anderson-Private-Regierung
Arbeit und Demokratie
Guerot-der-neue-bürgerkrieg
Der neue Bürgerkrieg
Kitz-Meinungsfreiheit-Demokratie-fuer-Fortgeschrittene
Meinungsfreiheit!
Zukunft-der-Demokratie
Die Zukunft der Demokratie