Category

Rezension

Wie geht es der Erde?

Eine Bestandsaufnahme Petra Pinzler und Andreas Sentker haben für die deutsche Wochenzeitung DIE ZEIT ein kompaktes Überblicksbuch zum Zustand der Erde herausgegeben. Mit einer Reihe von...
Read More

Reicher Pöbel

“Über die Monster des Kapitalismus” Stellen Sie sich eine Kneipe vor, in der es eine Jukebox gibt, mit der die Gäste, ohne ein Entgelt bezahlen...
Read More

Das Neue Dorf

Vielfalt leben, lokalt produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren Einen anderen Weg geht Ralf Otterpohl mit seinem Band „Das Neue Dorf“, wenn er für die...
Read More

Das Klimabuch

Ein “gezeichneter” Klimawandel Klimawandel mal ganz anders erklärt: Die Infografikerin Esther Gonstalla hat ein wunderbares Buch zum Klimawandel „gezeichnet“: Basierend auf wissenschaftlichen Artikeln zum Thema...
Read More

Wir

Tristan Garcia schreibt über das “Wir” Tristan Garcia konstatiert, dass die Setzung eines „Wir“ als jener Akt betrachtet werden kann, der alles Politische konstituiert. Ein „Wir“...
Read More

Bestenliste 2019

Jedes Jahr nominiert die Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen gemeinsam mit changeX, dem Onlinemagazin für Zukunftsideen, die Top Ten der Zukunftsliteratur. Auf diesem Weg werden herausragende Leistungen...
Read More

Szenen aus dem Herzen

Hier erzählt Malena Ernman, Greta Thunbergs Mutter, aus dem Familienleben - mit einer großen Offenheit, die soziale Problemlagen weit über das Klimathema hinausgehend thematisiert.

Neue Klassenpolitik

Solidarität der Vielen statt Herrschaft der Wenigen Die gegenwärtige Stärkung der Marktwirtschaft auf Kosten anderer Formen des Austausches in der Gesellschaft würde Karl Polanyi als...
Read More

Tugend

„Wie gefährdet ist unsere Gemeinschaft?“ – diese Frage stellt der Theologe Reimer Gronemeyer in seinem Buch über Tugenden. Die Bilanz fällt zwiespältig aus

Jacobin

Ein politisches Magazin in den USA erweckt derart viel Aufsehen, dass in der Edition Suhrkamp wenige Jahre nach dem erstmaligen Erscheinen, eine Anthologie mit verschiedenen Texten erscheint.

Ethik der Wertschätzung

Pelluchon liefert ein anspruchsvolles Theoriewerk, das ob seiner Ausrichtung wohl gerade zum rechten Zeitpunkt erschienen ist und hoffentlich einigen als Denkanstoß dienen wird.

2062

„Es ist ein verbreiteter Irrglaube, die Zukunft stehe fest und wir müssten uns ihr einfach anpassen. So ist es nicht. Die Zukunft ist das Ergebnis der Entscheidungen, die wir heute fällen. Daher können wir uns unsere Zukunft aussuchen.“

Solidarität

In zwölf, lose aneinander gereihten Kapiteln – der Autor selbst nennt sie „Meditationen“ – widmet sich heinz Bude unterschiedlichen Aspekten von Solidarität.

Identitätspolitiken

Linke Identitätspolitiken auf dem Prüfstand Die Themen Identität und Identitätspolitik sind populär. Eine Vielzahl von politischen, aber auch wissenschaftlichen Publikationen der jüngeren Vergangenheit arbeiten sich...
Read More

Zukunft

In seinem Buch „Zukunft. Eine Biografie“ zeichnet Jan Martin Ogiermann nach, wie Menschen über das dachten, was wir heute „Zukunft“ nennen...

Hello World

Unser Umgang mit Algorithmen ist gegenwärtig verbesserungswürdig und er hätte das Potenzial, den technologischen vom gesellschaftlichen Fortschritt gänzlich zu entkoppeln, das macht Hannah Fry deutlich.

Work Love Balance

Über die Vereinbarkeit von Familienleben und Karriere Rudi Novotny schreibt seit einigen Jahren in der ZEIT-Kolumne „Work-Love-Balance“ über Arbeit, Beziehung und Familienleben. Seine erfrischenden Texte finden...
Read More

Big History

Die Geschichte der Welt: Der Ansatz der „Big History“, wie ihn David Christian verfolgt, lautet folgendermaßen: „Wenn man die Geschichte der Menschheit lehren möchte, muss...
Read More

Arbeit und Demokratie

In einem Kurzessay werden folgende Bücher vorgestellt: „Private Regierung“ von Elizabeth Anderson, „Die Rettung der Arbeit“ von Lisa Herzog und „Demokratisierung in der Organisation“ von Helmut und Dietmar Borsch.
1 2 3 151