Category

2016 | 4

Feministische Kapitalismuskritik

Feministische Denkansätze sind vieldimensional in ihren Perspektiven, mal überlappen sie, mal widersprechen sie sich – ein Feminismus existiert nicht. Was es jedoch gibt, sind gemeinsame...
Read More

Verteilungskampf abgesagt?

Hinter dem markigen Titel „Verteilungskampf“ versteckt sich eine sachliche Analyse der gesellschaftlichen Ungleichheit in der BRD. Marcel Fratzscher ist Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung...
Read More

Interventionen

Wie unterschiedlich die Aspekte und Sichtweisen auf Wirtschaft und Gesellschaft sind, zeigen die folgenden Rezensionen. Birgit Bathic-Kunrath referiert Thomas Straubhaars „Mythen des demografischen Wandels“, Markus...
Read More

Macht der Kränkung

Der renommierte Gerichtspsychiater Reinhard Haller beschäftigt sich mit dem Ursprung, den Erscheinungsformen, den Folgen und schließlich mit dem Umgang mit Kränkungen. Seine Hauptthese besagt, „dass...
Read More

Die smarte Diktatur

Breit rezipiert und euphorisch bis kritisch gewürdigt wurde die Analyse “Die smarte Diktatur” über „den Marsch in die Unfreiheit“ von Harald Welzer. Neben den vielen...
Read More

Abgehängt

Es ist heute schon fast eine Binsenweisheit, dass die Digitalisierung sowohl Erleichterungen als auch immense Gefahren in sich birgt. Anders als bei den bisherigen Innovationen...
Read More

Säkularer Humanismus

Die Hirnforschung und die Verhaltensforschung entzaubern eine Vielzahl von Ideen, die wir über die Existenz haben. Sei es der Zweifel an unseren Fähigkeiten, selbst unsere...
Read More

Das geniale Gedächtnis

Die Auseinandersetzung mit unserem Bewusstsein treibt auch Hannah Monyer und Martin Gessmann um. In ihrem Buch widmen sie sich unserem Gedächtnis. Sie zeigen, wie unser...
Read More

Abstiegsgesellschaft

Wir sind in der Abstiegsgesellschaft angelangt. Das sagt Oliver Nachtwey in seinem viel beachteten Buch gleichnamigen Titels. Aus einer Gesellschaft des Aufstiegs und der sozialen...
Read More

Ästhetischer Kapitalismus

Gernot Böhme schreibt in marxistischer Tradition. Dabei fällt es ihm nicht schwer, frühere Überlegungen über Bord zu werfen und durch Aktualisierungen oder Korrekturen zu ersetzen....
Read More