Die freundliche Revolution

Die-freundliche-Revolution-Narval

Gemeinsam die Demokratie retten:

Philippe Narval ist seit 2012 Geschäftsführer des „Europäischen Forums Alpbach“. Er setzt sich intensiv mit Fragen der Weiterentwicklung der Demokratie auseinander. Er initiierte das politische Innovationslabor „Re:think Austria“ und schreibt in österreichischen Qualitätszeitungen über das Thema BürgerInnenbeteiligung. In dem Buch „Die freundliche Revolution“ stellt er uns einige Ideen und Erfahrungen vor, wie Demokratie weiterentwickelt werden kann. Geprägt haben ihn Erfahrungen in seinem Heimatort im Land Salzburg, wo BürgerInnen ein Hotelprojekt nicht verhindern konnten.

„Die Politik muss der Bürgerschaft die Möglichkeit zugestehen, abseits von Wahlen und Abstimmungen Zukunftslösungen mitzugestalten und anerkennen, dass diese Lösungen dadurch auch tragfähiger und nachhaltiger werden. Wir Bürger wiederum müssen einsehen, dass Beteiligung nicht heißt, dass automatisch unser Wille geschieht, sondern die Kunst der Kompromissfindung Zeit braucht.“ (S. 26)

Ermutigung und Umsetzung

„Die Menschen, die mit einer festen Überzeugung und frischen Ideen freundliche Revolutionen vorantreiben und eine neue Form der Demokratie vorleben, machen Mut.“ (S. 37) Narval bringt uns unter anderem nach Vorarlberg zum dortigen Zukunftsbüro und deren Projekten, in die Schweiz (und zwar nicht, um das bestehende System zu huldigen, sondern um Neues zu zeigen), nach Irland zum Citizen Assembly und nach Dänemark zum „politischen Start Up“ Alternativet.

Neben der Ermunterung, die er uns allen zuspricht, sich zu engagieren, fordert er auch die Umsetzung eines konkreten Projektes, eines europäischen BürgerInnenrates. Dieser solle alle zwei Jahre in wechselnder (zufällig ausgewählter) Zusammensetzung Politikempfehlungen abgeben, die der Europäischen Kommission als Arbeitsgrundlage dienen könnten – und er könnte Zukunfts- und Nachhaltigkeitsfähigkeit der Politik hinterfragen.

Von Stefan Wally

Bei Amazon kaufenNarval, Philippe: Die freundliche Revolution. Wie wir gemeinsam die Demokratie retten. Wien: Molden, 2018. 159 S., € 21,- [D], 21,60 [A] 

Related Posts

Raubbau-Seele
Raubbau an der Seele
Lexikon-der-Leistungsgesellschaft
Lexikon der Leistungsgesellschaft
Schreiner-Warum-Menschen-sowas-mitmachen
Warum Menschen sowas mitmachen
Energiewende-Partizipation
Handbuch Energiewende und Partizipation