Enlightenment Now

Steven Pinker schreibt Enlightenment NowSteven Pinker sorgt in der englischsprachigen Welt für Aufsehen. In seinem neuen Buch „Enlightenment Now“ legt er sich mit einem Großteil der amerikanischen und britischen Intellektuellen an. Pinker wurde bei uns bekannt, als er in seinem Buch „Gewalt“ vorrechnete, wie sich die Welt verbessert, wie Mordraten sinken, wie Mitgefühl für immer mehr Menschen aufgebracht wird und wie die Wahrscheinlichkeit in einem Krieg zu sterben abnimmt. Pinker legt nun nach. Er argumentiert, dass nicht nur die Gewalt am Rückzug ist. Seit der Aufklärung steige die Lebenserwartung der Menschen, werde die Versorgungslage mit Nahrung besser, werde das Wasser sauberer, seien Krankheiten in der Defensive und breite sich die Redefreiheit aus. Die Aufklärung besteht für ihn aus der Kombination von Vernunft, Wissenschaft, Fortschritt und Humanismus. Diese positive Sicht auf die Entwicklung der vergangenen dreihundert Jahre seit der Zeit von Immanuel Kant und anderen Denkern der Aufklärung bringt ihn in Konflikt mit vielen Kritikern des Status quo. Den Marxismus ordnet er der deutschen Romantik unter, Umweltschützer sieht er oft gefangen in apokalyptischem Denken. Er wendet sich vehement gegen den Einfluss der Religion, gegen Nationalismus und auch gegen die Postmoderne, die die Erfolge der Aufklärung in Frage stellt.

Man kann sich vorstellen, dass das Buch auch im deutschsprachigen Raum Staub aufwirbeln wird. Stefan Wally

 

Bei Amazon kaufenPinker, Steven: Enlightenment Now. Penguin Random House: London, 2018. 576 S., € 15,49 [D], 16,- [A] ; ISBN 978-0525427575

Related Posts

Das-Immoralische
Das Immoralische
Chinas-Bauch-Hernig
Chinas Bauch
Raubbau-Seele
Raubbau an der Seele
Lexikon-der-Leistungsgesellschaft
Lexikon der Leistungsgesellschaft

Leave a Reply