Nachhaltigkeit als Diskurs

Daniela Gottschlich über Nachhaltige Entwicklung aus kritisch-emanzipatorischer PerspektiveDer Verwendung des Begriffs „Nachhaltigkeit“ wird vielfach seine normative Aufladung sowie mangelnde theoretische Untermauerung vorgeworfen. Wenn dem so ist, dann füllt Daniela Gottschlich mit ihrer auf einer Dissertation basierenden Abhandlung „Kommende Nachhaltigkeit“ diese Lücke. Gottschlich betrachtet Nachhaltigkeit nicht als Konzept oder Leitbild, sondern als Diskurs und somit als offene Auseinandersetzung über unterschiedliche Deutungsweisen des Begriffs. In Anlehnung an Foucault versteht sie „Diskurs“ als Ort, „in dem Machtverhältnisse wirken, Macht reproduziert, geschaffen und neu verteilt wird“ (S. 23). Gottschlich referiert die unterschiedlichen Diskursstränge der Nachhaltigkeit von der ökologischen Modernisierung bis hin zu kapitalismuskritischen Ansätzen. Sie analysiert Policy Papers, Positionierungen von Forschungseinrichtungen sowie Strömungen der Kritik an Nachhaltigkeit. Einen Schwerpunkt ihrer umfassenden Darstellung widmet die Autorin dem feministischen Diskursstrang. Als Leitvariablen für die Vergleiche der unterschiedlichen Ansätze dienen ihr deren Ökonomie-, Politik- und Gerechtigkeitsverständnis. Die permanente Reflexion darüber, wer in welcher Weise Nachhaltigkeit verwendet, sei der Negierung des Begriffs vorzuziehen, so die Autorin, die in Anlehnung an Derridas Begriff der „kommenden Demokratie“ eben von der „kommenden Nachhaltigkeit“ spricht, die nie endgültig festgemacht werden könne und auch nicht soll. Eine wertvolle Zusammenschau der unterschiedlichen Ansätze von Nachhaltigkeit und der gelungene Versuch, dabei Trennendes und Gemeinsames herauszuarbeiten. Hans Holzinger

 

Bei Amazon kaufenGottschlich, Daniela: Kommende Nachhaltigkeit. Nachhaltige Entwicklung aus kritisch-emanzipatorischer Perspektive. Baden-Baden: Nomos, 2017. 576 S., € 62,- [D], 64,- [A] ; ISBN 978-38487-1675-3

 

Weitere wichtige Titel zum Thema:

Bei Amazon kaufenWeber, Thomas: 100 Punkte Tag für Tag. Miethühner, Guerilla-Grafting und andere alltagstaugliche Ideen zur Verbesserung der Welt. Salzburg u. a.: Residenz-Verl., 2016. 271 S., € 19,90 [D, A] ; ISBN 978-3-7017-3386-6

Bei Amazon kaufenIst Öko immer gut? Was Welt und Klima wirklich hilft. Hrsg. v. Ann-Kristin Mull. Marburg:Tectum, 2017. 177 S., € 18,95 [D, A] ; ISBN 978-3-8288-3844-4

Related Posts

Zukunftstauglich-oekom
Zukunftstauglich
Schneidewind-die-grosse-Transformation
Die Große Transformation
Ausnahmezustand-Fred-Luks
Ausnahmezustand
Werner-Bätzing-Alpen
Zwischen Wildnis und Freizeitpark

Leave a Reply