Das 1950er Syndrom. Der Weg in die Konsumgesellschaft.

Der Wirtschaftsboom der fünfziger Jahre, vielfach zum Mythos stilisiert ist die entscheidende Schaltsteile auf dem Weg in die heutige Industriegesellschaft. Vor rund vierzig Jahren wurde im Bereich der wirtschaftlichen und ökologischen Entwicklung jene Dynamik der Zerstörung eingeleitet, die heute zwar erkennbar, allerdings immer schwerer zu bremsen ist. Das Buch ist das Ergebnis zeitgeschichtlicher Studien, die allerdings insofern Aspekte der Zukunftsplanung beinhalten, als die Feinstruktur einer vierzigjährigen Fehlentwicklung präzise offengelegt wird; hier kann man aus der Geschichte lernen.

Die fünfziger Jahre als “Syndrom” zu verstehen, ist mehr als ein origineller Aufhänger. Die Studie macht klar, daß in den Fünfzigern ein Raubbau an endlichen Ressourcen (Erdöl, Erdgas, Kohle) eingeleitet wurde, der Hand in Hand mit totaler Mißachtung ökologischer Prinzipien ging. Wie kamen wir dahin, wo wir jetzt stehen? Das Buch klärt auf: das billige Erdöl – zumeist aus Drittweltländern bezogen – war der Sesam-Öffne-Dich des steilen Aufschwungs: Treibstoff für die Aufwärtsbewegung des Transportwesens zu Lande und in der Luft sowie Grundstoff der chemischen Industrie. Heute, angesichts der beängstigenden Entwicklung des Erdklimas und zahlreicher untragbarer Folgeerscheinungen des Energieverschleuderns, ist der Plafonds erreicht.

Denkansätze für eine Neukonzeption bietet das Buch genügend, wenn auch stets aus historischer Perspektive: Gezeigt wird, was falsch gelaufen ist und vor allem noch läuft: Verpackungsflut, Billig-Flugtourismus, noch immer expansive Energiepolitik, Leben auf Kosten der Dritten und Vierten Welt, ökonomieorientierte Raumplanung und vieles mehr. Zahlreiche Tabellen demonstrieren den Welt-Öko-Countdown.   Obwohl das Buch in erster Linie auf schweizerische Verhältnisse Bezug nimmt, stellt es der Wirtschafts-und Umweltplanung eine Fülle von Daten und Erhebungswerten zur Verfügung, die für alle Industriestaaten Relevanz haben.

P St.

Das 1950er Syndrom. Der Weg in die Konsumgesellschaft. Hrsg. v. Christian Pfister. Bem (u. a.) Haupt 1995.428 S., ca. DM / sFr 42,80/ öS 336

Related Posts

christian-big-history
Big History
Patel-Projekt-Europa
Projekt Europa
Assmann-Der-Europäische-Traum
Der europäische Traum
Herrschaftsfrei-leben-Puehringer
Herrschaftsfrei leben!

Leave a Reply