Und Wasser bricht den Stein

Das vorliegende Buch enthält knapp hundert Kolumnen, die Robert Jungk zwischen den Jahren 1972 und 1985 in der Zeitschrift »Bild der Wissenschaft« veröffentlicht hat. Die Beiträge wurden chronologisch geordnet und nach Themenschwerpunkten zusammengestellt. Ein Blick auf die Jahreszahl des Originals zeigt, dass die von Jungk behandelten Themen wie Frieden, Arbeitslosigkeit, Entwicklungspolitik, Rüstung u.a. heute nichts an Aktualität eingebüßt haben. Jungks Engagement für eine menschenfreundliche Zukunft zeigt sich in allen Beiträgen. Unermüdlich folgt der »Zukunftsforscher« seiner Aufgabe, als Kritiker und Warner auf negative Folgewirkungen in Bereichen humaner Lebensgestaltung hinzuweisen. Zugleich spricht der Autor immer wieder hoffnungsvolle Zukunftsperspektiven und gangbare Alternativen an, wie die hier zusammengestellten (und vom Verfasser neu kommentierten) Artikel eindrucksvoll beweisen. Ein humoristisch pointiertes, fachlich fundiertes Vorwort und die für eilige Leser konzipierte Hervorhebung der zentralen Thesen erleichtern den Zugang zur Person und den von faszinierender Vielseitigkeit geprägten Thesen Robert Jungks.

Jungk, Robert: Und Wasser bricht den Stein.  Streitbare Beiträge zu drängenden Fragen der Zeit.  Freiburg (u.a.): Herder, 1986. 255 S. 

Related Posts

Rosling-Factfulness
Factfulness
Tage der Utopie
Bald. 10 revolutionäre Ideen mit denen alles gut wird oder komplett den Bach runtergeht
Bald!
Markt, Wertschöpfung und Gerechtigkeit im Datenkapitalismus
Datenkapitalismus

Leave a Reply