11 Grundfragen zur Dritte Welt

Aubert bietet angesichts der Komplexität des Themenkreises keine Patentlösung, sondern Anhaltspunkte zu einer umfassenden Betrachtung der Probleme in den Entwicklungsländern. Neben den langläufig als zentral betrachteten Bereichen wie Ernährung und Gesundheit finden sich auch Überlegungen zur Lösung der Arbeitsplatzproblematik und nicht zuletzt auch der gravierenden Finanzierungsengpässe. Die Chancen des biologischen Pflanzenschutzes werden gegenüber der gegenwärtigen Verwendung von Pestiziden ebenso behandelt wie Hintergründe der Exportabhängigkeit. Ein zweiter Teil bietet ausführliches Zahlen- und Datenmaterial sowie Hintergrundinformationen zu den angesprochenen Fragen. Ob sich die Probleme der Dritten Welt, die letztlich auch die unseren sind, auf Grundlage der Aubertschen Thesen lösen lassen, wird die Zukunft zeigen. Jedenfalls ist es höchste Zeit, sich verstärkt mit den hier angesprochenen Themen auseinanderzusetzen, um eine Korrektur der bisherigen Entwicklungspolitik voranzutreiben.

 Aubert, Claude: Dritte Welt. 11 Grundfragen zu Landwirtschaft, Ernährung, Gesundheit und Umwelt. Wien: Orac, 1986. 256 S.

Related Posts

Die Welt ist keine Ware
Ekkehard Launer das Bruttosozialprodukt aller schwarzafrikanischen Länder ist so hoch wie das Vermögen der 15 reichsten Menschen der Welt
Zum Beispiel Globalisierung
Blockierte Demokratien in der Dritten Welt
Wir retten die Welt zu Tode

Leave a Reply