Hermann Scheer. Anwalt der Sonne

Es ist eher ungewöhnlich, daß Biographien über noch Persönlichkeiten erscheinen, die inmitten ihres Schaffensprozesses stehen. Daß dies aber durchaus Sinn macht, beweist der vorliegende, erste Band einer von den UmweltaktivistInnen Freda Meissner-Blau und José Lutzenberger herausgegebenen Reihe „Aufbruch ins 21. Jahrhundert”, der dem Solarpolitiker Hermann Scheer gewidmet ist.

Der Journalist und Entwicklungsexperte Siegfried Pater zeichnet in seinem Porträt nicht nur den politischen Werdegang des SPD-Bundestagsabgeordneten und Gründers von EUROSOLAR nach, sondern stellt auch dessen Hauptanliegen, die völlige Umstellung unserer Energiebasis auf erneuerbare Energieträger, sehr glaubwürdig heraus, um dieses Vorhaben zu unterstützen.

Deutlich werden die politischen Beweggründe Hermann Scheers für seine radikale Position, die in der Sonnenenergie auch den Schlüssel für den Aufbau regionaler Wirtschaftskreisläufe und für eine zukunftsfähige Globalisierung sieht. Deutlich werden aber auch die Schwierigkeiten und Hürden, mit denen Scheer auch von seiten der eigenen Fraktion zu kämpfen hat. (Den Vorschlag, die Kohlesubventionierung („Kohlepfenning”) durch eine Förderung erneuerbarer Energien zu ersetzen, soll ein Parteikollege einmal auf einen „Sonnenstich” des Solarpolitiker zurückgeführt haben.)

Pater porträtiert aber auch den Abrüstungs- und Sicherheitspolitiker Scheer, dessen Vorschläge zur Entspannungspolitik, zur Jugoslawien-Krise oder für eine weltweite atomare Abrüstung nach der Auflösung des Warschauer Paktes häufig nicht oder zu spät gehört wurden. Nicht zuletzt informiert der Band über Scheers Reflexionen zu Politik und Demokratie, denen er einige seiner Bücher gewidmet hat. Entgegen allen Modetrends der Medien- und Entertainmentpolitik ist Hermann Scheer für Pater „demokratie-idealistisch” geblieben – geprägt von einem „starken Grundvertrauen in eine Rationalität politischer Prozesse und in die Seriosität verantwortlicher Akteure” (S. 42). H. H.

Pater, Siegfried: Hermann Scheer. Anwalt der Sonne. Wien: Uranus-Verl., 1998. 183 S. (Aufbruch ins 21. Jahrhundert; 1) DM  24,80 / sFr  24,80 / öS 181,-

 

Related Posts

Ogiermann-Zukunft-eine-Biographie
Zukunft
Erneuerung von Gemeinden und Regionen durch Erneuerbare Energie
Das Solarbuch
Der Ausstieg ist möglich